POLITIK
15/12/2015 05:41 CET | Aktualisiert 15/12/2015 05:41 CET

Terrorverdacht: Polizei verhaftet Salafisten-Prediger Sven Lau

dpa

Die Bundesanwaltschaft hat den Salafisten-Prediger Sven Lau festgenommen. Wie "Spiegel Online" berichtet, wurde Lau am Dienstagmorgen in Mönchengladbach verhaftet. Dem Initiator der "Scharia-Polizei" wird Unterstützung einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen.

Der Verdacht der Polizei ist schwerwiegend. Demnach soll Lau die Terrororganisation Dschaisch al-Muhadschirin wal-Ansar (Jamwa) in Syrien unterstützt haben. Der Salafistenprediger soll laut "Spiegel Online" in vier Fällen einem Flügel der Gruppe geholfen haben, der dem "Islamischen Staat" (IS) angehört.

Nach Auffassung der Bundesanwaltschaft diente Lau als Anlaufstelle für die Terroristen im Rheinland. Zudem soll er zwei Dschihadisten rekrutiert haben und die Terrorgruppe finanziell unterstützt haben. Laut dem Bericht der Zeitung übergab er einem Dschihadisten in Syrien 250 Euro und kaufte Nachtsichtgeräte. Laus Verteidiger, Mutlu Günal, wollte sich laut "Spiegel Online" zu den Vorwürfen zunächst nicht äußern.

Lau gilt als einer der führenden Köpfe der islamistischen Szene. Laut Verfassungsschutz ist er ein «ideologisches Bindeglied» salafistischer Netzwerke. Im vergangenen Jahr waren Islamisten als Sittenwächter durch die Straßen Wuppertals patrouilliert. Sie trugen Westen mit dem Aufdruck "Shariah Police". Die Scharia ist das islamische Recht. Der Auftritt hatte bundesweit für Empörung gesorgt. Er wurde von den Salafisten selbst gefilmt und im Internet verbreitet.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Religion: Er ist Deutschlands klügster Islamkritiker - Und das hat er Muslimen zu sagen

Hier geht es zurück zur Startseite