WIRTSCHAFT
15/12/2015 09:54 CET | Aktualisiert 26/01/2016 06:31 CET

Mit diesem Shampoo verarscht Garnier seine Kunden

verbraucherzentrale hamburg
Garnier-Shampoo

Hersteller von Lebensmitteln oder Kosmetika bringen immer wieder neue und verbesserte Produkte auf den Markt. Zumindest suggerieren das die Verpackungen und Werbung. Das dahinter oft reine Abzocke steckt, hat ein aktueller Test der Verbraucherzentrale Hamburg bewiesen.

Die Experten haben die Shampoos "natural beauty“ und "Wahre Schätze" der Marke Garnier unter die Lupe genommen. Die beiden Shampoos haben nicht nur verschiedene Bezeichnungen, auch die optische Aufmachung ist anders: Andere Schrift, unterschiedliche Symbole und neue Werbesprüche auf der Verpackung.

shampoo


Für den Kunden ist klar: Das sind zwei verschiedene Produkte.

In Wahrheit steckt aber nicht nur der exakt gleiche Inhalt drin, wie die Liste der Inhaltsstoffe beweist. Sondern das vermeintlich neue Shampoo kostet auch noch 20 Prozent mehr. Im Shampoo "natural beauty" sind 300 ml in der Flasche, während es beim Shampoo "Wahre Schätze" nur 250 ml sind.

Dreiste Preiserhöhung

"Diese versteckte Preiserhöhung ist besonders dreist. L'Oréal verpasst der Shampooreihe 'natural beauty' der Marke Garnier einfach einen neuen Anstrich", sagt Armin Valet von der Verbraucherzentrale der "Huffington Post".

Eine Anfrage an L'Oréal der Verbraucherzentrale Hamburg zu den Vorwürfen blieb bislang unbeantwortet.

So oft müssen Sie tatsächlich Ihre Haare waschen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite