ENTERTAINMENT
15/12/2015 03:59 CET | Aktualisiert 15/12/2016 06:12 CET

Kim Kardashian muss sich ihrer Tochter geschlagen geben

Kim Kardashian muss in Sachen Twitter-Popularität jetzt auch Konkurrenz aus dem eigenen Hause fürchten: Tochter Nori (2)
Jordan Strauss/Invision/AP
Kim Kardashian muss in Sachen Twitter-Popularität jetzt auch Konkurrenz aus dem eigenen Hause fürchten: Tochter Nori (2)

Es gibt wohl kaum noch einen Tag, an dem wir kein Duck-Face-Selfie, Werbung oder Schnappschüsse von Kim Kardashian (35, "Selfish") viral zu Gesicht bekommen. Vielleicht sollte die ungekrönte Königin der It-Girls ihren Account aber doch besser Töchterchen North überlassen. Denn die 2-Jährige hat nun mit Mamas Smartphone ihren ersten Tweet abgesetzt. Und dessen schmaler Inhalt begeisterte die 37,8 Millionen Follower wesentlich mehr als das, was Kardashian sonst selbst so postet.

Noris denkwürdiger erster eigener Tweet lautete: "jhjhh'/". Eine Mitteilung, die zwar gewissen Interpretations-Spielraum ließ - aber dennoch enorm gut ankam. Satte 19.000 Retweets und 29.000 Likes sammelte der Post binnen 24 Stunden. Zum Vergleich: Kardashians letzte Selfies hatten höchstens Retweets in dreistelliger Zahl gesammelt. Einzige Ausnahme wurde nun Kardashians Erklär-Post. "Ich habe gerade mitbekommen, dass North getwittert hat", schrieb die 35-Jährige zwei Stunden nach Noris Twitter-Debüt. Immerhin 11.000 Retweets war diese spannende Mitteilung wert.

Kim Kardashian beweist auf Twitter nicht immer das nötige Fingerspitzengefühl. Mehr erfahren Sie in diesem Video bei Clipfish

Gleichwohl: Norths allererster Auftritt in den sozialen Netzwerken war es nicht. Bereits vergangenen Monat hatte die Kleine ein altes Bikini-Foto ihrer Mama auf Instagram gepostet. Zumindest behauptet Kim Kardashian, dass ihr Töchterchen für den Post verantwortlich war. Eigentlich passte der Beitrag ja eher zu ihrem eigenen Post-Verhalten.