LIFE
12/12/2015 11:29 CET | Aktualisiert 19/01/2018 19:24 CET

Sie nimmt ihre kleine Tochter immer mit zur Arbeit. Dann gibt ihr der Chef diesen Brief

Er gibt ihr einen Brief
FOX4
Er gibt ihr einen Brief

Weihnachten sollte ein Grund zur Freude sein. Aber Ashley Henslee bereitet es nur Kopfzerbrechen.

Die vierfache Mutter aus Kansas City in den USA muss hart arbeiten, um sich und ihre Kinder ernähren zu können.

Erst vor kurzem wurde ihre jüngste Tochter geboren. Sie muss das zwei Monate alte Baby immer mit in das Büro nehmen. In den USA gibt es nämlich keine gesetzlich geregelte Elternzeit. Ashley plante, auch an Weihnachten zu arbeiten, weil das Geld einfach zu knapp war.

Und dann, kurz vor Weihnachten, stand plötzlich ihr Chef vor ihr.

Er überreichte ihr einen Brief – ohne große Worte zu machen. Ashley war überrascht. Was will er mit dem Brief? Wieso sagt er nicht einfach, was los st? Sie öffnete ihn schnell – und konnte es nicht fassen.

In dem Umschlag fand sie ein paar aufmunternde Worte und 300 Dollar. "Ich wollte einfach danke sagen", erklärte ihr Chef seiner gerührten Mitarbeiterin.

Die junge Mutter ist überwältigt. „Ich dachte schon, es gäbe keine Freundlichkeit mehr in dieser Welt“, sagte sie dem amerikanischen Fernsehsender FOX4. Weihnachten ist für sie und ihre vier Kinder gerettet!

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Auch auf Huffpost:

Sie verurteilte immer diese andere Mutter. Was sie dann erfuhr, stellte ihr Leben auf den Kopf

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite