LIFE
11/12/2015 07:05 CET | Aktualisiert 11/12/2015 07:06 CET

Diesem Paar wurde gesagt, dass sein Baby nicht überleben würde. Ein Jahr später lebt es immer noch

Das Leben von Heather und Nathan Petersen war eigentlich ziemlich rosig. Das junge Paar hatte drei gesunde Kinder, machte zusammen in einer Band Musik und freute sich auf sein viertes Kind. Doch dann zerbrach sein Glück plötzlich. Denn die Ärzte machten eine schreckliche Entdeckung.

Heather war eigentlich nur bei einem routinemäßigen Check-Up gewesen, als die Ärzte eine schwere Krankheit bei ihrer ungeborenen Tochter entdeckten. Sie stellten eine chromosonale Fehlbildung fest, Trisomie 18, auch Edward's Syndrom genannt. Dabei haben Kinder drei statt zwei des Chromosoms 18. Das führt zu schweren Problemen mit den inneren Organen, es gibt nur sehr schlechte Überlebenschancen.

Studien zufolge überleben nur 50 Prozent der Kinder, die mit Trisomie 18 geboren werden, die Geburt. Und selbst dann sterben die meisten Babys innerhalb des ersten Lebensmonats.

"Der Arzt war sich sicher, dass sie nicht lange leben würde. Aber wir haben uns einfach darauf konzentriert, dass sie ja noch lebte und das hat uns geholfen", sagte Nathan dem Online-Portal "Upworthy".

Trotz aller Widrigkeiten konnten die beiden ihr kleines Mädchen willkommen heißen. Sie nannten die Kleine Olivia.

Olivia überlebte ihren ersten Tag, ihre erste Woche, ihren ersten Monat. Die Ärzte können es kaum glauben, aber die Kleine ist mittlerweile elf Monate alt.

"Sie hat uns alle überrascht, aber ihr geht es gut. Sie isst, atmet und lächelt", so ihr glücklicher Vater.

Und obwohl ihre Eltern wissen, dass die Aussichten immer noch schlecht sind, möchten sie versuchen, jeden Moment mit Olivia zu genießen.

In einer Zeit, in der es den meisten Menschen nicht schnell genug gehen kann, haben Heather und Nathan durch Olivia eines gelernt: Das Leben langsamer angehen zu lassen und es zu genießen.

"Leb dein leben. Ich weiß, dass klingt total banal, aber ich selbst habe das früher viel zu wenig gemacht", gesteht Nathan heute, "Angst hindert uns daran, unser Leben zu genießen. Aber jetzt entscheide ich jeden Tag neu, dass ich das Leben genießen möchte."

Die Geschichte von Olivia kann uns allen eine wichtige Botschaft vermitteln: Lasst und das heute genießen, denn es ist alles, was wir haben.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Die Braut ist erst 12 Jahre: So verzweifelt versuchen Flüchtlinge ihr Überleben zu sichern