LIFE
11/12/2015 11:30 CET

18 Dinge, die du nur kennst, wenn du aus dem Elsass bist

2015-12-08-1449555156-597177-ontour.jpg

Im Herzen Europas befindet sich das wunderschöne Elsass. Mit 190km Länge und 50km Breite ist die Gegend zwar sehr überschaubar. Dennoch hat das Leben dort seinen ganz eigenen Flair.

Diese 18 Dinge kennst du, wenn du aus dem Elsass bist....

1. Wenn in Frankreich Feiertag ist, heißt das für dich automatisch, dass du mal wieder einen Tag in Deutschland verbringst.

2. Auf Flohmärkten fühlst du dich wie zu Hause.

Ein von Doro Sophie (@fitgirlsophie) gepostetes Foto am

3. Jedes Mal, wenn du außerhalb vom Elsass Flammkuchen siehst, erfüllt dich das mit Stolz.

4. Die alten Karikaturen aus dem vergangenen Jahrhundert, die Deutsche unvorteilhaft darstellen, haben dich abgehärtet und lassen dich kalt.

5. Zweisprachigkeit ist für dich völlig normal. Du wunderst dich nicht über zweisprachige Straßenschilder oder zweisprachige Schulen.

6. Die hohe Stellung von Wein ist für dich selbstverständlich. Weinlandschaften, Weinstuben, Weinmessen, eine eigene Weinstraße namens Route des Vins d’Alsace und jährlich wird die Elsässische Weinkönigin ermittelt. Ganz normal.

7. Du weißt genau welcher Wein zu welchem Käse passt.

8. Gewürze und Lebkuchen isst du selbstverständlich nicht nur an Weihnachten.

9. Du weißt was eine Bratzala, Surlawerla und Stuwa ist.

10. Hansi Hinterseer ist dein Idol. Auch wenn er aus Österreich ist.

11. Kuriose Speisen wie Markgerichte schrecken dich nicht ab.

12. Bei “It makes me ill” denkst du zuerst an den Fluss und nicht an die englische Bedeutung zu “krank”.

13. Du wunderst dich, wenn auf den Straßen keine Straßenkünstler sind.

14. Du weißt, dass Hans im Schnokeloch alles hat, was er will.

15. Affen und Popcorn gehören für dich zusammen.

16. Du weißt, was die sieben Weihnachtsländer sind.

17. Für dich ist es befremdlich, beim Essen die Rechnung getrennt zu bezahlen.

18. Du weißt, woher der Weihnachtsbaum wirklich kommt.

Ein von Joerg (@joscha2907) gepostetes Foto am

Dieser Text ist Teil der Reihe "Wie geht es uns?" Ein Jahr lang hat die Politik in Berlin, die Krise in Syrien und der Konflikt mit Moskau die Schlagzeilen beherrscht. Wie aber geht es Ende dieses irren Jahres den Menschen in Deutschland? Wie blicken die Menschen in unserem Land in die Zukunft? Das will die Huffington Post herausfinden - und hat alle Redakteure als Reporter durch das Land geschickt. Sie führen Interviews, besuchen Menschen, denen sonst niemand zuhört - und berichten über Menschen, die dabei helfen, die größten Probleme zu lösen.

Die neuesten Texte der HuffPost-Tour:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite