POLITIK
11/12/2015 06:45 CET | Aktualisiert 11/12/2015 07:26 CET

HUFFPOST EXKLUSIV: Das denken die Deutschen wirklich über die Zukunft

2015-12-08-1449555156-597177-ontour.jpg

Die Huffington Post wollte es genau wissen: Wie geht es Deutschland?

Eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov exklusiv für die Huffington Post durchgeführt hat, gibt jetzt Antworten auf viele der drängenden Fragen, die die Deutschen bewegen.

1. Angesprochen auf die wirtschaftliche Lage im Land, blicken die Deutschen eher realistisch oder gar pessimistisch in die Zukunft. 38 Prozent der Befragten sind demnach davon überzeugt, dass sich die wirtschaftliche Situation in Deutschland 2016 nicht verändern wird. An eine Verschlechterung der Lage glauben 41 Prozent, an eine Verbesserung nur 17 Prozent der Deutschen:

Glauben Sie, dass sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland im nächsten Jahr (2016) ändern wird?

2015-12-11-1449829335-8026189-1.png

Quelle: YouGov

2. Ebenfalls wenig Veränderung erwarten die meisten Befragten von ihrer persönlichen finanziellen Lage. 43 Prozent der Befragten sind sich sicher, dass alles wie 2014 bleiben wird. An eine positive Veränderung glauben 25 Prozent, an eine negative 28 Prozent der Befragten.

Glauben Sie, dass sich Ihre finanzielle Situation im nächsten Jahr (2016) ändern wird?

2015-12-11-1449829432-6886348-2.png

Quelle: YouGov

3. Bei einer anderen persönlichen Frage sind die Deutschen jedoch weitaus optimistischer: Der Großteil der Befragten rechnet nicht damit, im nächsten Jahr den Arbeitsplatz zu verlieren: 29 Prozent schließen dies komplett aus, 18 Prozent sagen, dass plötzliche Arbeitslosigkeit wenig realistisch sei. 34 Prozent der Umfrageteilnehmer sagen, dass dieses Szenario auf ihre momentane Situation nicht zutreffe.

Glauben Sie, dass Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren?

2015-12-11-1449829494-9530604-3.png

Quelle: YouGov

4. Auch mit einer Trennung oder Scheidung rechnen die meisten Deutschen im kommenden Jahr nicht. 39 Prozent sagen, dass sie sich "bestimmt nicht" von ihrem Partner/ihrer Partnerin trennen würden. Auf Platz zwei folgt mit 32 Prozent die Gruppe derer, die wohl aktuell nicht vergeben ist. Denn eine Trennung oder Scheidung passe nicht zu ihrer aktuellen persönlichen Situation.

Rechnen Sie mit einer Trennung von Ihrem Partner/Ihrer Partnerin?

2015-12-11-1449829562-9573444-4.png

Quelle: YouGov

5. Bei der Frage "Wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich ist es, dass es 2016 bei Ihnen zu einem Tod in der Verwandtschaft kommen könnte?" gibt es kein eindeutiges Ergebnis. 25 Prozent sagen "vielleicht", ebenso viele haben darauf keine Antwort.

Rechnen Sie für 2016 mit einem Todesfall in Ihrer Verwandschaft?

2015-12-11-1449829632-664015-5.png

Quelle: YouGov

6. Die Frage, ob sie im kommenden Jahr Eltern werden, verneinen die Deutschen mit großer Mehrheit. Nur 2 Prozent sind überzeugt davon, im nächsten Jahr Nachwuchs zu bekommen. Ebenfalls zwei Prozent halten dies immerhin für wahrscheinlich.

Werden Sie im kommenden Jahr voraussichtlich ein Kind bekommen?

2015-12-11-1449829670-8765051-6.png

Quelle: YouGov

7. Auch eine berufliche Beförderung sehen die meisten für das kommende Jahr als wenig realistisch an: 42 Prozent der Befragten antworteten auf diese Frage mit "bestimmt nicht". 35 Prozent sagen, dass dies auf ihre aktuelle Situation nicht zutreffe.

Steht bei Ihnen eine berufliche Beförderung an?

2015-12-11-1449829743-2312350-7.png

8. Zudem sollten die Umfrageteilnehmer noch die Frage beantworten, "ob sie im kommenden Jahr einen Partner/eine Partnerin finden werden". Hier sind 39 Prozent der Deutschen der Meinung, dass dies auf ihre aktuelle Situation nicht zutreffen würde. 22 Prozent sagen "bestimmt nicht". Überzeugt davon, im nächsten Jahr nicht mehr allein zu sein, sind nur zwei Prozent.

Werden Sie im kommenden Jahr einen neuen Partner finden oder eine neue Partnerin?

2015-12-11-1449829781-9351093-8.png

Quelle: YouGov

An der Online-Befragung von YouGov nahmen zwischen dem 8. und 10. Dezember 2019 Personen teil.

Dieser Text ist Teil der Reihe "Wie geht es uns?" Ein Jahr lang hat die Politik in Berlin, die Krise in Syrien und der Konflikt mit Moskau die Schlagzeilen beherrscht. Wie aber geht es Ende dieses irren Jahres den Menschen in Deutschland? Wie blicken die Menschen in unserem Land in die Zukunft? Das will die Huffington Post herausfinden - und hat alle Redakteure als Reporter durch das Land geschickt. Sie führen Interviews, besuchen Menschen denen sonst niemand zuhört - und berichten über Menschen, die dabei helfen, die größten Probleme zu lösen.

Die neuesten Texte der HuffPost-Tour: