NACHRICHTEN
10/12/2015 12:01 CET | Aktualisiert 10/12/2015 12:04 CET

Terror-Alarm in Genf: Polizei fahndet nach Verdächtigen

dpa
Terroralarm in Genf

In der schweizer Stadt Genf haben die Behörden am heutigen Donnerstag die erhöhte Sicherheitswarnstufe ausgerufen: Die Polizei fahndet im Zusammenhang mit den Terroranschlägen in Paris nach vier Verdächtigen. Die gesuchten Männer sollen Verbindungen zur Terrormiliz Islamischer Staat haben. In der gesamten Region wurden zusätzliche Sicherheitskräfte mobilisiert.

Es gäbe den konkreten Verdacht, dass Anschläge in der Stadt geplant seien. Die Personen könnten sich in Genf oder der Region aufhalten, teilte die dortige Polizeibehörde am Donnerstag mit. Man arbeite mit nationalen und internationalen Behörden zusammen, um die Gesuchten festnehmen zu können.

Öffentliche Gebäude wie Bahnhöfe oder die UN-Zentrale wurden besonders geschützt. Das Hauptquartier der Vereinten Nationen wurde durchsucht und teilweise evakuiert. Unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen machte die Polizei keine näheren Angaben zu den Verdächtigen oder ihre mutmaßliche Rolle bei den Anschlägen in Paris am 13. November.

Mit Material der dpa.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite