LIFESTYLE
10/12/2015 07:51 CET | Aktualisiert 10/12/2015 09:26 CET

Dieser Fehler beim SMS-Schreiben macht dich zum Arschloch

Über SMS Emotionen zu vermitteln, ist oftmals gar nicht so leicht. Ob mit oder ohne Smilies: Eine Person allein über eine Textnachricht einzuschätzen, kann manchmal ganz schön nach hinten losgehen – und zu Missverständnissen führen.

Eine neue Studie beweist, dass ein spezielles Satzzeichen besonders unsympathisch macht. Forscher der Binghamton University in New York ließen über 120 Studenten verschiedene Textnachrichten lesen und diese auf ihre Ehrlichkeit einschätzen. Mit einem eindeutigen Ergebnis.

Menschen, die Textnachrichten mit einem Punkt beenden, wirken unaufrichtig. Heißt in der Praxis: Wenn du per SMS gefragt wirst, ob du Lust hast etwas zu unternehmen und darauf mit einem einfachen „Klar.“ antwortest, könnte der andere denken, dass du eigentlich gar keine Lust hast.

Ganz im Gegenteil zu Ausrufezeichen. Wer ein Ausrufezeichen ans Ende eines Satzes setzt, wird laut den Ergebnissen der Studie besonders ernst genommen. Wer also auf eine Einladung „Klar!“ antwortet, kommt laut der Studie besonders enthusiastisch und ehrlich rüber.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Psychologische Studie zu Energy Drinks: Vorsicht Macho: Männer, die auf Energy Drinks stehen, sollen frauenfeindlich sein

Hier geht es zurück zur Startseite