POLITIK
08/12/2015 10:58 CET

Aktivist fordert: "Deutschland braucht Notstandsgesetze in der Flüchtlingskrise"

Auf den Flüchtlingsansturm ist Deutschland schlecht vorbereitet, meint der Aktivist Jakob von Uexküll. "Man hat viel zu wenig getan. Das muss sich ändern", sagt er. Erster Schritt: Es müssten Notstandsgesetze erlassen werden:

FOL/Wochit

.Jakob von Uexküll ist Gründer des World Future Council. Hier könnt ihr mehr über die Arbeit der Organisation erfahren.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

„Koalition erweist sich als handlungsunfähig“: CDU-Mann verlässt Partei wegen Flüchtlingspolitik und schreibt Brief an Merkel

Hier geht es zurück zur Startseite