POLITIK
05/12/2015 11:12 CET

Zoff an der Grenze: Türkische Armee dringt "ohne Autorisierung" in Irak ein

dpa
Zoff an der Grenze: Türkische Armee dringt "ohne Autorisierung" in Irak ein

Am Freitag sollen türkische Soldaten ohne Befugnis die Grenze zum Irak überquert haben. Rund 150 Soldaten und 25 Panzer sollen laut Angaben der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu ein Bataillon in der Region abgelöst haben.

Der Vorfall wurde als "ernsthafte Verletzung der irakischen Souveränität" gewertet. Ein Regierungssprecher forderte am Samstag den sofortigen Abzug der Truppen: „Die irakische Regierung ruft die Türkei auf, die guten nachbarschaftlichen Beziehungen zu respektieren und sich sofort aus dem irakischen Territorium zurückzuziehen“, sagte er in einem offiziellen Statement.

Die türkischen Soldaten bilden im Nordirak kurdische Kämpfer aus. Wie die "Tagesschau" berichtet, unterhält die Türkei enge Beziehungen zu den Kurden im Nordirak, bildet dort seit zwei Jahren die sogenannten Peschmerga für den Kampf gegen den IS aus aus. Die Kurden in Syrien dagegen gelten der türkischen Regierung als Feinde und werden entsprechend bekämpft - obwohl die Kurden auch in Syrien die einzigen ernst zu nehmenden Bodentruppen gegen den IS stellen.

Wie die Truppenbewegung wirklich ablief, ist unklar. Wie die Agentur Reuters meldet, behauptet die Türkei, die Truppen seien schon zuvor im kurdischen Teil des Irak gewesen und die Koalition gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) sei informiert worden. US-Regierungskreise hätten aber dementiert, dass die Aktion in diesem Rahmen stattgefunden habe.

Das Misstrauen gegenüber der türkischen Armee ist nichts Neues. Laut irakischen Berichten soll diese beispielsweise mit sunnitischen Kämpfern zusammenarbeiten, die zwar dem IS feindlich gegenüberstehen, denen die schiitisch geführte Regierung in Bagdad aber misstraut.

Mit Material von dpa

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Politik: Das ist der wahre Grund für den Irak-Konflikt

Hier geht es zurück zur Startseite