LIFE
05/12/2015 06:23 CET | Aktualisiert 21/01/2018 11:57 CET

Diese Brüder machen das "Selfie des Jahres" – doch wer neben ihnen sitzt, erregt die Gemüter

Es sollte ein ganz normaler Ausflug werden. Die Brüder Michael und Neil Fletcher aus Ontario in Kanada waren auf Moorhuhnjagd, als sie etwas Schockierendes entdeckten:

Ein Weißkopfseeadler saß in einer von Menschen aufgestellten Falle fest.

Die Brüder versuchten sofort, den Vogel zu befreien. Sie warfen vorsichtig eine Jacke über das verängstigte Tier und machten sich daran, die Falle zu öffnen. Schließlich schafften sie es, den Seeadler aus der Falle zu holen. Er war völlig erschöpft und saß deswegen ruhig im Arm seines Befreiers.

Michael nutzte die Gelegenheit, ein einzigartiges Selfie von sich, seinem Bruder und dem Seeadler zu machen.

Bald eagle we set free from a trap. Quick selfie before it flew away

Posted by Michael Fletcher on Dienstag, 24. November 2015


Nur ein paar Augenblicke später flog der Raubvogel davon – er war wieder in Freiheit.

Als Michael das Foto auf Facebook postete, erklärte es die begeisterte Internetgemeinde zum "Selfie des Jahres". Das Video der Rettungsaktion wurde über eine Million Mal geklickt. Zu schön ist die Geschichte der Brüder, die auszogen, um Vögel zu schießen – und die schließlich damit endete, dass sie einen retteten.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Me and Neil found this eagle in a trap

Posted by Michael Fletcher on Dienstag, 24. November 2015


Auch auf HuffPost:

Wie das Netz einen Hund und sein Herrchen aus einer ausweglosen Lage rettete

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite