POLITIK
04/12/2015 08:00 CET

Merkels Umfragewerte steigen: Mehrheit unterstützt Militärschläge gegen IS-Terroristen

Sie ist wieder da: Angela Merkel. Die arg gesunkenen Umfragewerte der Bundeskanzlerin sind wieder gestiegen. Wie aus dem aktuellen "ARD-Deutschlandtrend" hervorgeht, sind 54 Prozent der Deutschen mit der Arbeit der Kanzlerin zufrieden oder gar sehr zufrieden. Dies ist ein Zuwachs von 5 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Auch die Große Koalition erhielt wieder mehr Zustimmung: 48 Prozent der Befragten gaben an, ein positives Bild von der Bundesregierung zu haben, im November lag die Zahl der Befürworter noch bei 42 Prozent.

Ein Grund zur Freude ist das für Merkel dennoch nicht. Die verbesserten Werte dürften vor allem mit dem Kurswechsel der Bundesregierung im Kampf gegen den islamistischen Terror zusammenhängen. 58 Prozent der Befragten unterstützt die Pläne der Regierung, an der Seite von Frankreich militärisch im Kampf gegen den selbsternannten Islamischen Staat einzusteigen. Erst am Freitagmittag hatte der Bundestag unter Führung der Regierung für einen Einsatz der Bundeswehr gegen den IS gestimmt.

Damit bleibt Merkels größtes Problem bestehen: Der Rückhalt für ihre Flüchtlingspolitik ist selbst in der eigenen Partei gering. Im Zuge der Flüchtlingskrise hatte die Bundeskanzlerin seit Sommer massiv an Popularität eingebüßt. Erst vor wenigen Tagen sprach sich eine große Zahl der Deutschen gegen eine vierte Amtszeit der Kanzlerin aus.

Beim Thema Flüchtlinge hoffen viele Deutsche auf "eine harte Hand": 85 Prozent sprachen sich für schärfere Grenzkontrollen aus, das sind noch einmal 8 Prozent mehr als noch im November. 46 Prozent wollen den Familiennachzug für Bürgerkriegsflüchtlinge aussetzen - 10 Prozentpunkte mehr als im November.

Mit Material von dpa

Auch auf HuffPost:

„Koalition erweist sich als handlungsunfähig“: CDU-Mann verlässt Partei wegen Flüchtlingspolitik und schreibt Brief an Merkel

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite