LIFE
04/12/2015 13:20 CET | Aktualisiert 04/12/2015 13:38 CET

In diesen Gegenden Deutschlands zu leben, ist für Kinder schlimmer als Passivrauchen

 In diesen Gegenden Deutschlands zu leben, ist für Kinder schlimmer als Passivrauchen.
Thinkstock
In diesen Gegenden Deutschlands zu leben, ist für Kinder schlimmer als Passivrauchen.

Frische Luft, grüne Wiesen, Obst und Gemüse direkt vom benachbarten Hof kaufen. Wer auf dem Land lebt, der tut sich und seinen Kindern etwas Gutes - oder? Einer neuen Studie der Universität Berkeley in Kalifornien zufolge, soll das vor allem für Kinder gar nicht so gut sein, wie bisher angenommen.

Offenbar ist nicht nur die mit Autoabgasen verpestete Stadtluft schlecht für Kinder. Selbiges gilt anscheinend auch für die vermeintlich frische Landluft. Denn in der Nähe von landwirtschaftlichen Betrieben ist die Belastung der Luft und der ungewaschenen Nahrungsmittel durch bestimmte Pestizide (Phosphorsäureester) so hoch, dass Kinder schwächere Lungen entwicklen, heißt es in der Studie.

Welche Auswirkungen es haben kann, auch im Essen auf Pestizide zu verzichten, zeigt der Versuch dieser Familie:

(Nach dem Video geht der Artikel weiter)

Schäden vergleichbar mit Passivrauchen

Für die Studie wurden 279 gleich alte Kinder vom Center for the Health Assessment of Mothers and Children of Salinas (CHAMACOS) über mehrere Jahre hinweg untersucht. Unter anderem wurden die Pestizidwerte im Urin gemessen. Für die Auswertung wurden Geschlecht, Geburtsmonat, Verhalten der Mutter (u.a. stillen, rauchen), Größe und noch weitere Aspekte in Betracht gezogen. Das Ergebnis: Die Lungenfunktion von siebenjährigen Kindern ist beeinträchtigt, wenn diese in früher Kindheit Pestiziden (Phosphorsäureester) ausgesetzt waren.

Laut der Wissenschaftler sollen die Schäden sogar vergleichbar mit den Schäden, die durch Passivrauchen entstehen, vergleichbar sein. Die Studie, die in der Fachzeitschrift "Thorax" veröffentlicht wurde, beobachtete, dass jede zehnfache Erhöhung der Pestizidkonzentration in der Luft zu einem Rückgang der Lungenfunktion um 159 Millimeter führte.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Forscher warnen: Pestizide könnten Ursache für Unfruchtbarkeit und Erektionsstörungen sein

Hier geht es zurück zur Startseite