POLITIK
04/12/2015 05:39 CET | Aktualisiert 04/12/2015 05:40 CET

Nicolas Henin, einst IS-Geisel, erklärt, was im Kampf gegen den IS hilft - und was nicht

Der französische Journalist Nicolas Henin war zehn Monate lang Geisel der Terroristen des Islamischen Staates (IS). In einem Interview erklärt er, was er von den Luftangriffen gegen den IS hält - und wovor die Terroristen Angst haben:

FOL/Wochit

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

„15 Years Of Terror“: Animation zeigt alle Terror-Anschläge weltweit der letzten 15 Jahre

Hier geht es zurück zur Startseite