LIFESTYLE
03/12/2015 10:36 CET | Aktualisiert 03/12/2015 10:40 CET

Ein Mann will eine Frau vergewaltigen. Dann bekommt er die gerechte Strafe

South Yorkshire Police
So übel sieht der Täter aus nachdem die Frau mit ihm fertig ist.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Man könnte meinen, dass der Mann auf dem Bild Opfer einer furchtbaren Gewalttat geworden ist.

Er hat blaue Flecke unter den Augen, blutige Kratzer im Gesicht und Schwellungen. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit: Jonathan Holmes ist der Täter. Die Spuren in seinem Gesicht sind also eine gerechte Strafe.

Wie es dazu kam:

Um Mitternacht greift Jonathan Holmes eine scheinbar wehrlose Frau an

Jonathan Holmes aus South Yorkshire in Großbritannien verbringt seinen Tag damit, zu trinken. Dann macht er sich auf die Jagd. Er hält Ausschau nach scheinbar wehrlosen Opfern. Sein Ziel: Frauen, die nachts alleine unterwegs sind.

Etwa um Mitternacht ist es soweit. Er folgt einer Frau, dann rennt er auf sie zu und drückt sie in ein Gebüsch. Doch mit einem hatte er wohl nicht gerechnet: Das Opfer leistet Gegenwehr.

Die mutige Frau schlägt ihm zweimal in den Bauch und benutzt dabei ihren Autoschlüssel als Waffe. Als der Mann ihr seine Zunge in den Mund steckt, beißt sie ihn und schreit nach Hilfe.

Viereinhalb Jahre Haft für den Vergewaltiger

Zwei Passanten bemerken die Szene und eilen der Frau zu Hilfe. Der Täter ergreift die Flucht. Doch schon kurze Zeit später nimmt die Polizei Holmes fest.

Wegen der versuchten Vergewaltigung wird Holmes zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Vor Gericht sagt die Frau, die ihre Identität schützen möchte: „Ich zweifelte keine Sekunde daran, dass dieser Mann mich vergewaltigen würde. Mein Leben wäre vorbei gewesen – vielleicht hätte er mich sogar getötet.“

Auch auf HuffPost:

Video: Shia LaBeouf behauptet: Ich wurde von einer Frau vergewaltigt

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite