NACHRICHTEN
03/12/2015 14:01 CET | Aktualisiert 28/02/2016 06:03 CET

Geschenkideen für 3 Budgets: Geschenke für wenig, mehr und noch mehr Geld

Der eine hat kein Geld für Weihnachtsgeschenke, der andere will mit dem üppigen Bonus etwas Schönes kaufen. Für jedes Budget gibt es eine Fülle schöner Geschenkideen, die nicht nur an Weihnachten Freude bereiten. Man muss nur wissen, wonach man suchen muss. Daher: Hier sind die besten Geschenktipps für jeden Geldbeutel.

Geschenkideen für das minimale Budget

Wer kaum Geld für Weihnachtsgeschenke zur Verfügung hat, kann etwas anderes schenken: seine Zeit. "Zeitgutscheine" lassen sich vielfältig gestalten:

  • Den Eltern kann man anbieten, die Wände im renovierungsbedürftigen Elternhaus neu zu streichen oder den vollgestopften Speicher zu entrümpeln.
  • Die Partnerin oder Freundin freut sich über einen Verwöhntag, an dem sie eine Massage genießt, von ihm bekocht wird und er abends mit ihr bei ihrem Lieblingsfilm (wie zum Beispiel "Dirty Dancing") kuschelt.
  • Technikversierte können zum Beispiel anbieten, Papas alte Videokassetten mit Heimvideos endlich zu digitalisieren.
  • Der beste Freund freut sich über eine für ihn und seine unzähligen Reisebilder gebastelte Website.

Geschenkefinder für das mittlere Budget

In diese Kategorie fallen die meisten Weihnachtsgeschenke. Statistisch gesehen gibt jeder Deutsche in diesem Jahr etwa 259 Euro für Weihnachtsgeschenke aus. Bücher nehmen dabei mit 37 Prozent die Spitzenposition ein, gefolgt von Spielwaren mit rund 33 Prozent. Jeder vierte verschenkt Gutscheine oder Geld - oder auch Kosmetika. CDs und DVDs haben etwas an Beliebtheit verloren und werden nur noch von rund 16 Prozent der Menschen verschenkt. Doch wie kann man aus etwas Unpersönlichen das perfekte Geschenk machen?

  • Denn: Bücher mögen zwar keine originelle Geschenkidee sein, doch letztendlich kommt es auf den Hintergedanken an. Einfach nur den aktuellen Bestseller zu verschenken, ist eher wenig inspiriert. Wer seine Freunde und Verwandte gut kennt, kann ihnen aber eine ganz persönliche Freude machen. Der beste Freund, der sich für das Mittelalter begeistert, freut sich über die neue Biografie von Karl dem Großen. Die reisebegeisterte Globetrotterin wird sich direkt auf den Bildband zu ihrem nächsten Reiseziel stürzen. Dadurch wird dem Beschenkten deutlich, dass die Geschenkidee konkret auf sie und ihr Interesse abgestimmt ist. Entsprechend groß ist die Freude.
  • Auch Gutscheine wirken viel persönlicher, wenn sie an eine bestimmte Idee geknüpft sind. "Reiseführer nach Wahl für deine geplante Kubareise" oder "Thai-Massage nach überstandener Klausurenphase im Januar" kommen gut an. Auf der Suche nach besonders originellen Geschenkideen können auch Geschenkefinder online helfen.

Geschenkideen für das große Budget

Für den geliebten Partner wird gerne einmal tiefer in die Tasche gegriffen. Hier lohnt es sich, immer mal wieder gut hinzuhören, wenn der Partner Wünsche äußert. Vielleicht denkt er laut über ein hochmodernes Smart-TV nach, kann sich jedoch aufgrund der Kosten nicht dazu durchringen? Die Partnerin sehnt sich nach einem echten Burberry-Trenchcoat und mag doch nicht so tief in die Tasche greifen, wenn es woanders ähnliche Trenchcoats für ein Zehntel des Preises gibt - zum Beispiel im HuffPost-Shop?

Wer dem Partner einen solchen Wunsch erfüllt, zeigt, dass er aufmerksam zuhört. Das ist häufig noch viel mehr wert als der teure Designermantel. Immer gut kommen auch verrückte Geschenkideen an. Wie wäre es mit einer Einladung zum Abendessen - aber in Paris statt beim Stammitaliener? Der Wellnesstag in einem Resort in den Alpen ist noch mal so erholsam wie der im heimischen Thermalbad.

Und das beste: Selbst wenn man für Weihnachten bereits alles gekauft hat, diese Ideen bieten sich auch für andere Gelegenheiten an - wie Geburtstage oder Hochzeiten.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite