POLITIK
02/12/2015 17:32 CET | Aktualisiert 03/12/2015 01:23 CET

IS droht Putin und zeigt in einem blutrünstigen Video die Enthauptung eines russischen Gefangenen

Nun hat die Terrororganisation "Islamischer Staat" auch offiziell Russland ins Visier genommen. In einem neuen Video, das am Mittwoch veröffentlicht wurde, drohen die Terroristen auch Russlands Staatschef Wladimir Putin. Der professionell produzierte Film zeigt, wie ein Mann enthauptet wird, den die Terroristen als russischen Spion enttarnt haben wollen.

Der IS-Mann in dem Video sagt, dass die russischen Luftangriffe die Mission der Terroristen bestätigt hätten. Während er seine Rede hält, kniet der russische "Spion" vor ihm. Er sagt an die russische Regierung gerichtet: "Ihr werdet in euren Häusern keinen Frieden finden. Wir werden eure Söhne töten. Wir werden für jedes Haus, das ihr hier zerstört, eines bei euch zerstören."

Dann greift der Mann zum Messer und schneidet dem anderen Mann in einer blutigen Szene die Kehle durch.

is

Ob das Video echt ist, lässt sich nicht verifizieren. Wie der TV-Sender "CNN" berichtet, haben die Russen aber durchaus Spione in den Reihen des IS. Diese Aussage verleiht dem Video Glaubwürdigkeit.

Wie die Nachrichtenagentur "Reuters" berichtet, soll der Mann, der im Video enthauptet wird, vergangenes Jahr festgenommen worden sein. Das Video scheint in der Gegend um Rakka aufgenommen worden zu sein; es ist die Hauptstadt des Islamischen Staates.

Auch auf HuffPost:

Comic dient zur Aufklärung: Hier greift ein kleines Mädchen öffentlich die ISIS-Propaganda-Methoden an

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite