NACHRICHTEN
02/12/2015 17:39 CET

Sternzeichen Wassermann - Tageshoroskop am 2. Dezember

FUTURE LIGHT via Getty Images
Wassermann ist das elfte Sternzeichen im Tierkreislauf und die Launenhaftigkeit des Winters spiegelt sich oft in seinem Verhalten wider.

Du hast das Sternzeichen Wassermann (21. Januar bis 18. Februar). Und da stellt sich am 2. Dezember vielleicht die Frage: Bist du verträumt? Diesen Nachmittag und Abend kannst du die ganze Welt umarmen, dich aber nur schwer auf deine Arbeit konzentrieren. Deine Fantasie nimmt dich mit in eine innere Traumwelt. Gestatte deiner romantischen Stimmung, dich aus dem nüchternen Alltag zu entführen!

Zum Sternzeichen Wassermann

Für was steht das Sternzeichen Wassermann eigentlich? Menschen, die vom 21. Januar bis 18. Februar geboren wurden, benötigen Freiräume zur Entfaltung wie die Luft zum Atmen. Dabei schwanken sie gerne zwischen Genie und Wahnsinn. Die liebste Devise vieler Wassermänner scheint dann auch zu sein: alles – nur nicht Mainstream.

Das Sternzeichen Wassermann ist das elfte Sternzeichen im Tierkreislauf und die Launenhaftigkeit des Winters spiegelt sich oft in seinem Verhalten wider. Mit der Waage und den Zwillingen teilt sich der Wassermann das Element Luft, das sich bei ihm in einem Hang zur Zerstreutheit und Unbeständigkeit ausdrückt.

Mehr Horoskope für Wassermänner

Willst du mehr als nur dein Tageshoroskop lesen? Denn was die Sterne im Weiteren über die erste Adventswoche für das Sternzeichen Wassermann sagen, das erfährst du im Wochenhoroskop . Einen astrologischen Überblick über den Dezember gibt dir das Monatshoroskop

Die Horoskop entstehen in Zusammenarbeit mit

2015-11-27-1448610525-6774377-viversum.jpg
.

Auch auf HuffPost:

Krankheit oder Glück - Das sagt das Geburtsmonat über das Gesundheitsrisiko

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite