WIRTSCHAFT
01/12/2015 17:49 CET | Aktualisiert 02/12/2015 03:46 CET

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist Vater - und kündigt 45-Milliarden-Dollar-Spende an

Getty

Es ist eine Nachricht, auf die viele Menschen in den sozialen Netzwerken gewartet haben: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist Vater. Am Dienstag schrieb er auf seiner Facebook-Seite: "Priscilla und ich sind froh, unsere Tochter Max auf der Welt begrüßen zu dürfen".

Doch die eigentliche Überraschung ist etwas anderes: Zuckerberg kündigte zudem an, dass seine Frau Priscilla Chan und er 99 Prozent ihrer Anteile am Online-Giganten Facebook für gute Zwecke spenden werden. Laut "Business Insider" handelt es sich dabei um eine Summe von rund 45 Milliarden US-Dollar.

Das Geld wolle er für die Lösung dringender Probleme der Welt verwenden, schreibt Zuckerberg in dem Facebook-Post. Im Fokus der "Chan Zuckerberg Initiative", an die das Geld gehen soll, würden zunächst unter anderem Bildung und der Kampf gegen Krankheiten stehen, sowie "Menschen zu verbinden", heißt es in dem Statement.

Zuletzt hatte Zuckerberg angekündigt, nach der Geburt seiner Tochter für zwei Monate in Vaterschaftsurlaub gehen zu wollen. Es sei für Kinder und Familien besser, wenn arbeitende Eltern eine Auszeit nähmen, um mit ihren Neugeborenen zusammen zu sein, schrieb der 31-Jährige in einem Facebook-Post. Die Entscheidung sei für ihn "sehr persönlich".

Mit Material von dpa

Auch auf HuffPost:

Was Zuckerberg eigentlich sagte: Warum Facebook eben keinen Dislike-Button einführt

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite