NACHRICHTEN
01/12/2015 05:09 CET

Kampf gegen IS in Syrien: David Cameron rechnet mit Mehrheit im Parlament

Premierminister David Cameron lässt am Mittwoch über den Syrien-Einsatz abstimmen. (Archiv)
ASSOCIATED PRESS
Premierminister David Cameron lässt am Mittwoch über den Syrien-Einsatz abstimmen. (Archiv)

Das britische Parlament entscheidet voraussichtlich am Mittwochabend über Luftangriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien. Es werde eine eintägige Debatte geben, sagte der konservative Premierminister Cameron am Montag in London. Eine Zustimmung der Abgeordneten zu den Plänen der Regierung, die Luftschläge gegen den IS im Irak auf Syrien auszudehnen, ist wahrscheinlich.

"Es ist sinnlos, diese Grenze zu beachten, wenn der IS die Grenze nicht anerkennt", sagte Cameron. Es werde eine "sehr lange und ausführliche Debatte" geben.

Insider: Mehrheit für Einsatz

Oppositionschef Jeremy Corbyn ist gegen den Militäreinsatz. Er hat den Abgeordneten der Labour-Partei aber zugestanden, nach ihrem Gewissen zu entscheiden. Die Nachrichtenagentur PA berichtete unter Berufung auf Parteiquellen, dass 43 Prozent der Labour-Abgeordneten für die Luftangriffe auf den Islamischen Staat in Syrien seien.

Damit würden fast 100 Parlamentarier der Opposition mit der Regierung stimmen und David Cameron hätte die gewünschte klare Mehrheit. Etwa 20 bis 30 konservative Abgeordnete wollen gegen den Militäreinsatz stimmen. Die Regierung arbeitet mit einer Mehrheit von nur 17 Sitzen.

+++ Wir halten euch in unserem NEWS-BLOG über alle aktuellen Entwicklungen im Syrien-Konflikt auf dem Laufenden +++

Lesenswert:

Russland unter Beschuss: Zur Landung gezwungen: Hier zerstören syrische Rebellen einen russischen Hubschrauber

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite