LIFESTYLE
01/12/2015 10:37 CET

Dieser Chef verkleidet sich als Hilfsarbeiter - was er erlebt, ist unglaublich

Mitchell Modell ist der Boss des traditionsreichen US-Sportartikel-Händlers Modell’s. Und verkleidet sich als Hilfsarbeiter, um sich in eine seiner Filialen einzuschleusen. Modell will eigentlich nur erfahren, wie seine Mitarbeiter mit dem Tagesgeschäft zurechtkommen und mögliche Defizite aufdecken. Tatsächlich erlebt er etwas, das ihn tief bewegen wird.

Die Geschichte ist Teil der beliebten Soap "Undercover Boss".

Angel - der Name passt

Gleich zu Anfang lernt der CEO Angel kennen. Sie arbeitet seit zwei Jahren im Verkauf und wurde gebeten, den vermeidlichen Neuzugang einzulernen.

Angel ahnt nicht, wer da vor ihr steht. Für sie ist der Mann mit Schnauzer ein einfacher Arbeitskollege. Liebevoll kümmert sie sich um ihn und ermutigt ihn, stets sein Bestes zu geben.

Mitchell Modell ist von Angel begeistert: „Als CEO ist es schön zu sehen, dass Strategien, an die ich glaube, in der Praxis genauso umgesetzt werden.“

Fröhlich trotz riesiger Probleme

Während den gemeinsamen Stunden erfährt Mitchell mehr über seine fleißige Angestellte. Sie erzählt ihm, dass sie sich trotz festem Arbeitsplatz keine Wohnung leisten kann. Mit ihren drei Kindern muss sie derzeit in einem Obdachlosenheim leben.

Mitchell Model kann nicht glauben, was er da hört. Nach ihrer ersten Schwangerschaft verlor Angel ihren Job als Restaurantleitung und ab diesem Zeitpunkt ging es für sie nur bergab. Doch trotz zahlreichen Schicksalsschlägen zeigt sich die dreifache Mutter stets optimistisch.

„Ich will nicht, dass ich dir Leid tue. Uns ging es schon schlechter als heute. Wir schliefen an Bushaltestellen und hatten nichts zu essen“, sagt sie ihm und fügt hinzu: „Solange du immer versuchst, dich zu bessern und dich selbst motivierst, wird alles gut werden.“

Mit diesen Worten rührt Angel den Unternehmer zu Tränen. Er erkannte, dass er ihr helfen muss. Am Ende des Experimentes beförderte er Angel zur Filialleiterin und erhöhte damit ihr Gehalt um 12.000 Dollar jährlich.

Auch auf HuffPost:

Für Obdachlose: Mann zahlt genau 151,51 Dollar für guten Zweck - und erntet riesige Begeisterung

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier leben die meisten Multi-Millionäre

Hier geht es zurück zur Startseite