ENTERTAINMENT
30/11/2015 03:33 CET | Aktualisiert 30/11/2016 06:12 CET

TV-Aus für Sabia Boulahrouz

ddp images
Sabia Boulahrouz in der TV-Show

Die niederländische TV-Show "Mindmasters Live", in der auch Sabia Boulahrouz (37) eine tragende Rolle spielte, ist nach nur zwei Ausgaben eingestellt worden. Die Quoten waren zu schlecht. Sie selbst habe von dem Aus "am nächsten Morgen erfahren", wie sie "Bild.de" sagte, "glücklicherweise erst nach dem Frühstück". Weil es aber "riesigen Spaß gemacht" habe, findet es die dreifache Mutter "sehr schade.

Verantwortlich für das jähe Ende der Magier-Show sei Boulahrouz aber nicht, wie der Sender RTL 4 mitteilte. Die Macher betrachten es offenbar pragmatisch: "Es ist eben so - nicht jede Show funktioniert", zitiert die Boulevardzeitung aus einem Statement des Senders.

Dabei fing für Sabia Boulahrouz alles so gut an: Mehr zu ihrer TV-Show erfährst du hier bei Clipfish

Jetzt erst mal Weihnachten

Und was macht die Schwangere nun mit der freien Zeit? "Ich bin mit meinen Kindern in den Vorbereitungen der Weihnachtszeit und das werden wir jetzt erst einmal gemeinsam genießen", erzählt sie. Außerdem habe sie diverse Gespräche über weitere Projekte fürs kommende Jahr, darunter seien auch solche fürs Fernsehen.

Ein anderer wichtiger Termin steht ebenfalls fürs kommende Jahr an: Die Geburt des Kindes, das noch aus der im Sommer beendeten Beziehung mit Fußball-Profi Rafael van der Vaart (32) stammen soll. Während sie keinen Zweifel daran lässt, wer der Vater ist, gab es zuletzt diverse Dementis seiner Verwandten. Van der Vaart selbst hat sich bislang nicht öffentlich geäußert.