POLITIK
29/11/2015 09:55 CET | Aktualisiert 29/11/2015 09:55 CET

"Wir waren zu dumm": Ex-US-Geheimdienstchef räumt verheerende Fehler im Kampf gegen den IS ein

Getty

Gefunden bei: spiegel.de

Darum geht's: Ohne den Irakkrieg würde es den "Islamischen Staat" heute nicht geben - das gibt der damalige Chef der Special Forces, Mike Flynn, zu. Hier erklärt er, wie der IS sich professionalisierte und warum er dessen Chef Baghdadi laufen ließ.