POLITIK
27/11/2015 06:42 CET | Aktualisiert 27/11/2015 07:57 CET

Terror-Angst: Deutsche bewaffnen sich im großen Stil

Getty

Es ist ein gefährliches Signal: Deutsche decken sich im großen Stil mit Waffen ein.

Noch nie war die Nachfrage so hoch wie derzeit. Besonders beliebt sind Pfeffersprays, das Abwehrspray GS-Gas und Schreckschusspistolen. Waffen also, für man keinen Waffenschein benötigt.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Der Grund soll die Angst vor Terror sein. "Das persönliche Sicherheitsbedürfnis in der Bevölkerung ist extrem gestiegen. Die Leute fragen sich: Bin ich noch sicher? Nach den Anschlägen von Paris hat das noch mal zugenommen", sagt Ingo Meinhard, Geschäftsführer des Verbands deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler (VDB), "Focus Online". Der Absatz frei verkäuflicher Waffen habe sich in diesem Jahr verdoppelt. Einige Händler würden sogar das vierfache verkaufen.

Ein Beispiel ist der Frankfurter Pfefferspray-Hersteller Def-Tec Defense Technology. Er verzeichnet einen rasanten Anstieg - laut Hersteller um 600 Prozent. "Anfang September ging das los. Die Händler werden seither regelrecht überrannt", sagt Geschäftsführer Kai Prase in der "Welt".

Das Waffen-Hamstern ein verheerendes Signal. Eine Warnung, dass die Bevölkerung voll von Ängsten steckt. Eine Warnung, dass die Politik extrem schnell reagieren muss - und ein Gefühl von Sicherheit vermitteln muss, bevor es zu spät ist.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite