VIDEO
26/11/2015 12:08 CET | Aktualisiert 26/11/2015 15:19 CET

Schoko-Nikoläuse für Flüchtlinge lösen Eklat in Düsseldorfer Rathaus aus

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Die SPD in Düsseldorf hat sich eine richtig herzliche Geste einfallen lassen: Sie möchten Schokoladen-Nikoläuse an Flüchtlingskinder verteilen. Das hat im Integrationsrat aber für heftige Diskussionen gesorgt. Die CDU fordert Gleichberechtigung unter deutschen Einrichtungen.

Es handle sich um 120 Nikoläuse, die in der Rhein-Metropole an eine Flüchtlingsunterkunft verschenkt werden sollen, berichtet "Focus Online" . Die Vorsitzende des Integrationsrates, Katharina Kabata (SPD), schlug dies in der Sitzung vor. CDU-Rat Pavle Madzirov habe mehrmals nachgefragt, woher dieser "Antrag" komme, sagt sie. Er habe laut ihren Aussagen "grundlos rumgebrüllt und immer neue Gründe gesucht, um ihren Vorschlag ablehnen zu können", schreibt "Focus Online".

"RP Online" berichtet, wie sich Madzirov verteidigt: Man könne bei so einer Geste nicht als stadtweites Gremium eine einzige Unterkunft herausgreifen und alle andern unberücksichtigt lassen. Sein Vorschlag wäre gewesen, noch mehr Geld für die weihnachtliche Leckerei auszugeben und an mehrere Einrichtungen mit minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge zu verteilen.

Kabata kontert laut "Focus Online" wie folgt: "Er hat das politisch ausgeschlachtet. Das war unterste Schublade. Herr Madzirov geht es nur um eine Schlagzeile und Profilierung.“ Auch der Düsseldorfer FDP-Ratsherr Rainer Matheisen findet die Aktion des Christdemokraten laut "RP Online" nicht gut: "Ich bin sauer auf die CDU, die anstatt hier ein Fass aufzumachen, als Partei mit dem ,C' im Namen gut daran getan hätte, diese menschliche Geste des Integrationsrates einfach zu bewilligen."

SPD-Frau Kabata zog ihren Antrag anschließend zurück. Matheisen wollte laut "RP Online" weiterhin eine Lösung für das Problem finden und im Fall der Fälle die Schokoladenmänner über die Fraktionen verschenken, anstatt über den Integrationsrat. Inzwischen hätten sich SPD und CDU aber darauf geeinigt, die Schokoladen-Nikoläuse an die Düsseldorfer Heime zu verteilen.

Video:Geheimnis gelüftet: Werden für Schoko-Osterhasen die alten Nikoläuse eingeschmolzen?


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Photo galleryWas Ihr Knabberzeug über Sie aussagt See Gallery

Hier geht es zurück zur Startseite