ENTERTAINMENT
26/11/2015 09:10 CET | Aktualisiert 26/11/2016 06:12 CET

Sabia Boulahrouz spricht über ihre Fehlgeburt

ddp images
Sabias Boulahrouz' Schwangerschaft machte viele Schlagzeilen

Ihre aktuelle Schwangerschaft ist derzeit das Gesprächsthema Nummer eins in den deutschen Klatsch-Zeitschriften. Doch jetzt spricht Sabia Boulahrouz (37) mit der Zeitschrift "InTouch" auch über ihre frühere Fehlgeburt im Jahr 2013.

"Meine Kinder leiden", gesteht sie. Deshalb rede sie auch nicht mit ihnen über das jetzige Mutterglück.

"Als ich mit Solana schwanger war, haben wir jeden Tag über sie gesprochen. Amaya und Daamin haben sich sehr auf ihr Geschwisterchen gefreut. Dann war sie plötzlich nicht mehr da." Die damals Zwei- und Dreijährigen "haben es einfach nicht verstanden."

Noch heute, erklärt Boulahrouz, käme die ältere Amaya zu ihr sagt, sie vermisse ihre Schwester.

Damit ihre Kinder diese Situation nicht noch einmal erleben müssen, gebe sie jetzt mehr Acht auf sich: "Ich versuche, eine gute Balance zu finden, damit mein Körper genug Ruhe bekommt."

Erfahre auf Clipfish mehr über Sabia Boulahrouz' ersten TV-Job

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite