ENTERTAINMENT
26/11/2015 11:33 CET | Aktualisiert 26/11/2015 11:47 CET

Donald Trump macht sich über behinderten Journalisten lustig

CNN
Die Liste von Donald Trumps Verfehlungen wächst...

Donald Trump schraubt ständig am Niveau seiner Wahlkampfreden - nach unten. Einen neuen Tiefpunkt, womöglich den absolut niedrigstmöglichen, hat der republikanische Präsidentschaftsbewerber bei einem Auftritt in South Carolina erreicht.

Trump imitiert einen behinderten Times-Reporter

So lief Trumps neueste Stillosigkeit ab: Während seiner kam die Sprache auf den Reporter Serge Kovaleski von der New York Times. Um den Reporter nachzuahmen verstellt Trump seine Stimme und beginnt plötzlich damit sich krampfartig zu schütteln: "Argh, ich weiß nicht, was ich gesagt habe, argh ich kann mich nicht erinnern."

Hier seht ihr Trump in Aktion:

Der Hintergrund: Kovaleski leidet an Arthrogryposis, einer angeborenen Gelenksteife, die seine Armbewegungen einschränkt. Trump bezieht sich in seiner Rede auf einen Artikel, den der Journalist nach den Terrorakten des 11. September 2001 geschrieben hatte.

Trump hatte behauptet, er habe tausend feiernde Muslime gesehen, während die Zwillingstürme des New Yorker World Trade Centers kollabierten. Kovaleski widerlegt diese These in seinem Text. Der Reporter kann sich nicht daran erinnern, dass Trumps Behauptung jemals bestätigt wurde.

Die Antwort des Präsidentschaftsbewerbers: ein persönlicher Angriff auf der niedrigsten Ebene. Den Auftritten von Trump zuzuschauen, ist so peinlich, dass es wehtut.

Lesenswert:

Peinlich: Politiker wollen Flüchtlingen mit einem Lied helfen – aber machen alles noch viel schlimmer

Promi-Kleinkriege

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite