ENTERTAINMENT
25/11/2015 10:56 CET | Aktualisiert 25/11/2016 06:12 CET

Der Serien-Hype erreicht den Kultfilm "Tremors"

Tremors geht nun in Serie.
ddp images
Tremors geht nun in Serie.

Kaum ein Film-Stoff bleibt derzeit vom grassierenden Serien-Hype verschont. Alles, was einmal auf einer Leinwand zu sehen war, ist potentieller Stoff für ein TV-Format. Nun hat es die kultige Filmreihe "Tremors" erwischt. Riesige, gefräßige Raketenwürmer bedrohen darin die Menschheit. Wie "Entertainment Weekly" berichtet, arbeiten zwei Produktionsfirmen nun gemeinsam an einer Serien-Umsetzung und bieten das Format Sendern zum Verkauf. Der Clou: Hollywood-Star Kevin Bacon (57, "Black Mass"), dessen Karriere nach dem ersten "Tremors"-Film 1990 so richtig ins Rollen kam, soll wieder mit an Bord sein.

Das ist insofern bemerkenswert, als sich Bacon nach dem überraschenden Erfolg des B-Movies von der Reihe verabschiedete. An den insgesamt vier Fortsetzungen - 2015 erschien "Tremors 5: Bloodlines" - war er nicht mehr beteiligt. Nun soll er wieder in die Haut des Valentine McKee schlüpfen, Held aus Teil eins. Handlungsort ist einmal mehr der fiktive Wüstenort Perfection in Nevada.

Die ersten vier "Tremors"-Filme in einer Box gibt es hier

Kurios: Bereits 2003 gab es eine Serie zu "Tremors", die aber mangels Erfolg nach wenigen Monaten wieder eingestellt wurde.