LIFESTYLE
25/11/2015 04:46 CET | Aktualisiert 21/01/2018 11:56 CET

Eine 15-Jährige wird von sechs Mitschülern vergewaltigt. So reagieren andere Schüler

Thinkstock

Sie zerrten die 15-Jährige über den Schulhof, während sie schrie und sich wehrte. Aber die sechs Schüler aus ihrer Nebenklasse waren stärker. Sie brachten sie in den Essensraum und vergewaltigen sie dort.

Währenddessen unternahmen ihre Mitschüler nichts oder sahen sogar zu.

Das erzählt ein Mädchen, das es nach einem Schulwechsel geschafft hatte, sich einem Betreuer anzuvertrauen. Der schlimme Vorfall soll sich schon im Mai an einer Grazer Mittelschule ereignet haben.

Jetzt ermittelt die österreichische Polizei wegen einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung. Da die sechs Beschuldigten das 14. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Tat schon vollendet hatten, sind sie strafmündig und können vor Gericht belangt werden. Aber auch die Schüler, die dem Mädchen nicht geholfen haben, müssen mit einem Strafverfahren wegen unterlassener Hilfeleistung rechnen.

Offenbar war es für die ganze Schule offensichtlich, dass das Mädchen von den sechs Jungen misshandelt wurde.

Schon Stunden vor der Vergewaltigung sei sie von der Gruppe bedrängt und in der Toilette festgehalten worden. Das erzählen Mitschüler, die ihre Schreie bis ins Klassenzimmer gehört hätten, in einem Artikel der lokalen "Kleinen Zeitung". Weder Lehrer noch Schüler hätten darauf reagiert. Der Direktor hingegen dementiert den Vorfall, der sich vor der angezeigten Vergewaltigung ereignete.

Mittlerweile haben die Beschuldigten die Schule verlassen. "Ich habe fast 200 Schüler, die in Ordnung sind. Aber was diese Burschen getan haben sollen, ist einfach unfassbar", sagt der Direktor weiter der "Kleinen Zeitung".

Emotionaler Clip bewegt das Netz: Ein kleines Mädchen schaut durch ihr Fernrohr - was sie sieht, berührt sie zutiefst

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite