LIFE
23/11/2015 10:29 CET | Aktualisiert 23/11/2016 06:12 CET

So macht ihr unschlagbare Weihnachts-Schnäppchen

Mit diesen Tipps kauft ihr billig Weihnachtsgeschenke ein.
ddp images
Mit diesen Tipps kauft ihr billig Weihnachtsgeschenke ein.

Gerne macht man seinen Lieben zu Weihnachten großzügige Geschenke. Wer rechtzeitig zuschlägt und die Suche nach dem richtigen Präsent geschickt angeht, der kann dabei aber auch kräftig sparen. Es muss ja keiner mitbekommen, dass das neue Tablet für Mama, die Spielekonsole für das Kind oder der Schlagbohrer für Papa stark heruntergesetzt waren.

Cyber Monday

Hier können Sie eine kostenlose Amazon-Prime-Probemitgliedschaft beantragen, um kein Schnäppchen zu verpassen

Eine mittlerweile fast schon klassische Anlaufstelle für Weihnachtsgeschenke jeglicher Art ist die Cyber Monday Woche von Amazon, die in diesem Jahr vom 23. bis zum 30. November stattfindet. Bis zu 50 Prozent Rabatt bietet der Versandhändler auf seine Blitz- und Tagesangebote. 2015 stehen über 10.000 unterschiedliche Artikel zum Verkauf - Fernseher, Videospiele, Kopfhörer, Beauty-Produkte, PC-Komponenten, Pralinen und vieles mehr.

Zwischen 6:00 Uhr morgens und 21:40 Uhr gehen diese Angebote im 10-Minuten-Takt an den Start. Zugreifen können Sie aber nur, solange der Vorrat reicht, denn die Stückzahlen sind stets begrenzt. Prime-Kunden genießen dabei den Vorteil, dass sie sich 30 Minuten vor Normalkunden ihre Wunschartikel sichern können. Wer sich gewiss sein will, dass er nicht von anderen Nutzern ausgestochen wird, der kann sich auch jetzt noch für eine 30-tägige Probemitgliedschaft anmelden. Damit können Sie sich nicht nur rechtzeitig die Schnäppchen sichern, sondern Sie erhalten unter anderem auch kostenfreien Premiumversand und können kostenlos tausende Filme und Serienepisoden via Prime Video streamen.

Preisvergleiche

Auch Preisvergleichsportale wie "guenstiger.de", "billiger.de" oder "idealo.de" können immer wieder als mögliche Anlaufstelle dienen. Die Seiten vergleichen die Preise von Online-Händlern und listen auf übersichtliche Weise die derzeit billigsten Angebote für ein gesuchtes Produkt. Oft bieten die entsprechenden Portale auch vorausgewählte Tagesschnäppchen, die teilweise besonders lohnenswert sind.

Ebay

Der weltbekannte Online-Marktplatz "Ebay" kann ebenfalls eine wahre Schnäppchenfundgrube sein. Viele Händler wissen zwar im Regelfall, was sie für ihre Ware verlangen können, bei Privatverkäufern ist das aber nicht immer der Fall. Zum einen lassen sich so günstig gebraucht Artikel besorgen, falls es nicht immer unbedingt Neuware sein muss. Zum anderen kommen Interessenten auf diesem Wege auch zu vernünftigen Preisen an seltene Produkte wie beispielsweise rare Vinylpressungen oder edles Tafelsilber.

Grundsätzlich bietet es sich stets an, Preise noch einmal selbst zu vergleichen. Auch wenn der neue Traumfernseher auf einer Plattform 40 Prozent billiger ist als dessen UVP, dann heißt das noch lange nicht, dass Sie tatsächlich das billigste Angebot gefunden haben. Wer also ein kleines bisschen Zeit investiert, der muss den Geldbeutel nicht ganz so weit aufmachen