ENTERTAINMENT
23/11/2015 07:32 CET | Aktualisiert 23/11/2016 06:12 CET

"Mockingjay 2" vertreibt James Bond von der Spitze

Studiocanal
Als Katniss Everdeen hält Jennifer Lawrence die Kinozuschauer in Atem.

James Bond muss die Kinospitze für Katniss Everdeen räumen: Mit einem Startergebnis von knapp 1,3 Millionen Besuchern am ersten Spielwochenende ist "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" die neue Nummer eins in Deutschland und stößt damit "Spectre" vom Thron. Mit einem Boxoffice von 14 Millionen Euro startet der letzte Teil der "Panem"-Reihe damit noch erfolgreicher als sein Vorgänger und darf sich mit dem umsatzstärksten Start des gesamten Franchises rühmen. Zudem beschert er dem zuständigen Filmverleiher Studiocanal den erfolgreichsten Neustart der Firmengeschichte.

In den USA sind die Reaktionen dagegen ein wenig verhaltener. "Mockingjay Teil 2" blieb dort am Startwochenende hinter seinem Vorgänger zurück. Das Branchenblatt "Variety" hatte dies nach Hochrechnungen der Verkaufszahlen am ersten Spieltag bereits prophezeit. Angaben des "Hollywood Reporters" zufolge, spielte der Streifen mit Jennifer Lawrence (25) in den ersten Tagen 101 Millionen Dollar ein und damit 17 Prozent weniger, als "Mockingjay Teil 1" im Vorjahr.

Sehen Sie auf MyVideo den Trailer zum letzten Streifen der "Die Tribute von Panem"-Reihe