POLITIK
22/11/2015 15:54 CET | Aktualisiert 22/11/2015 16:58 CET

Polizei startet mehrere Anti-Terror-Einsätze in Brüssel - Sicherheitsring in der Innenstadt

dpa

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Die Polizei hat am Sonntagabend mehrere Anti-Terror-Einsätze im Zentrum von Brüssel gestartet. Einsatzkräfte hätten einen Sicherheitsring um die Rue du Midi in der Innenstadt errichtet, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Mehrere Straßen in der Nähe des zentralen Marktplatzes Grand Place wurden abgesperrt, berichtete ein Reporter des belgischen Radios RTBF.

Nach Angaben des belgischen Rundfunks RTBF waren Polizeieinheiten auch im Stadtteil Etterbeek aktiv.An einer Straße sei ein Linienbus quergestellt worden, um den Verkehr zu stoppen. Ein Hubschrauber kreise über den Häusern. Zahlreiche schwer bewaffnete Soldaten und Polizisten seien im Einsatz, sie seien auch in ein Hotel gegangen.

Von offizieller Seite gab es zunächst keine Bestätigung für den Einsatz.Zuvor war die höchste Terrorwarnstufe für die belgische Hauptstadt bis Montag verlängert worden. Nach Angaben der Regierung besteht die Gefahr von Anschlägen wie in Paris, es wird nach Terrorverdächtigen gesucht.

+++ Wir halten euch in unserem NEWS-BLOG über alle aktuellen Entwicklungen zum Terror in Europa auf dem Laufenden +++

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Schützt Cloudflare Terrorinhalte?: Anonymous: Diese US-Firma behindert unsere Hacker-Angriffe gegen den IS

Hier geht es zurück zur Startseite