ENTERTAINMENT
22/11/2015 08:43 CET | Aktualisiert 22/11/2015 09:03 CET

Justin Bieber enthüllt die Wahrheit über seinen Schrumpfpenis

getty
Justin Bieber redet über seinen Schrumpfpenis

Es vergeht kaum ein Tag, an dem Justin Bieber nicht auffällt. Durch verbale Entgleisungen, durch abgebrochenen Konzerte, durch Äffchen, die er am Zoll abgeben muss. Und auch als "ganz aus Versehen" Nacktbilder des Sängers auftauchten.

Jetzt hat Bieber in einer TV-Sendung erstmals über seine Penisbilder gesprochen, die ein Paparazzi verbreitete: "Es war ein Eingriff in meine Privatsphäre, aber es ist lustig, jetzt Witze darüber zu machen. Was soll ich auch anderen tun?"

Als er hörte, dass die Bilder überall zu sehen waren, galt sein erster Gedanke allerdings nicht seiner Privatsphäre.

"Als ich das Bild das erste Mal sah, war er (der Pimmel, Anmerkung der Redaktion) mit einem Balken verdeckt. Ich dachte: Oh, mein Gott. Ich bin wahrscheinlich in diesem Moment aus dem Wasser gekommen und mein Penis war wahrscheinlich verschrumpelt. Also fand ich irgendwann endlich das unzensierte Foto. Ich war immer noch sauer, denn er war wirklich zusammengeschrumpft".

Der Moderator der Sendung sagte daraufhin: "Unmöglich, dass das Ding zusammengeschrumpft war. Wenn ich so ausgestattet wäre, würde ich selten Kleidung tragen."

Hier könnt ihr das ganze Interview aus der “The Late Late Show with James Corden” sehen. (Für Ungeduldige: Der Penis kommt bei Minute 9:28 zur Sprache).


Danach entschuldigte er sich: "Sie wollten nicht zuhören" - Justin Bieber bricht Konzert in Oslo ab


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite