POLITIK
22/11/2015 22:02 CET | Aktualisiert 22/11/2015 22:04 CET

Wer war der dritten Stadionattentäter?

Das ist der dritte Stadion-Attentäter von Paris
Polizei Frankreich
Das ist der dritte Stadion-Attentäter von Paris

Noch immer ist der französischen Polizei die Identität aller Terroristen nicht bekannt. Mit einem Foto wollen die Beamten daher den dritten Selbstmordattentäter identifizieren, der sich vor dem Fußballstadion Stade de France in die Luft gesprengt hatte. Die Polizei veröffentlichte den Zeugenaufruf am Sonntagabend.

Drei Terroristen hatten sich vor dem Stadion in die Luft gesprengt. Darin spielte gerade die deutsche Nationalmannschaft am 13. November gegen Frankreich spielte. Nur einer von ihnen wurde bislang eindeutig identifiziert: Bilal Hadfi, ein 20-jähriger Franzose, der in Belgien gewohnt hatte.

Die Namen von zwei weiteren Terroristen sind noch unbekannt. Die beiden nicht bekannten Attentäter wurden am 3. Oktober bei der Einreise auf der griechischen Insel Leros registriert. Bei seiner Einreise habe der Mann, dessen Foto nun veröffentlicht wurde, einen syrischen Pass mit dem Namen Mohammad al-Mahmod vorgelegt, so die Nachrichtenagentur AFP mit Berufung auf Ermittlungskreise.

Beide Männer hätten am 8. Oktober die Fähre nach Piräus genommen. Von dort gelangten sie nach Serbien. Die Terroristen wollten auch im Stadion ein Massaker anrichten, gelangten aber nicht hinein. Bei den Terroranschlägen in Paris wurden 130 Menschen getötet.

„Renn weg!“: Terror-Guide: Mit diesen Tipps sollen Briten einen Anschlag überleben

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite