POLITIK
22/11/2015 04:18 CET | Aktualisiert 22/11/2015 05:57 CET

Reservisten fordern Wiedereinführung der Wehrpflicht

dpa

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Nach den Anschlägen in Paris kommt in Deutschland die Debatte über eine Wiedereinführung der Wehrpflicht wieder auf. Aufgrund der aktuellen Sicherheitslage plädiert der Reservistenverband der Bundeswehr für eine Wiedereinführung des verpflichtenden Dienstes bei der Bundeswehr.

"Es geht um die Sicherheit unseres Landes", sagte der Landesvorsitzende des Reservistenverband in Nordrhein-Westfalen Wolfgang Wehrend der Zeitung "Rheinische Post".

2011 wurde die Wehrpflicht ausgesetzt. An die Stelle des für Männer verpflichtenden Dienstes trat ein freiwilliger Wehrdienst für Männer und Frauen sowie ein freiwilliger Ersatz für den bisherigen Zivildienst. Die Bundeswehr verfügt derzeit über 30.000 freiwillig beorderte Reservisten.

Auch auf HuffPost:

Erschossen von Scharfschützen: Aus Sicht des Terroristen: Diese Aufnahmen zeigen den Schrecken des IS-Krieges

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite