VIDEO
21/11/2015 11:48 CET

So könnt ihr mit nur einer Rosine testen, wie erfolgreich euer Kind sein wird

Mit Hilfe nur einer Rosine soll man herausfinden können, ob sein Kind in der Schule einmal Erfolg haben wird.

Das ist erst einmal schwer zu glauben - allerdings steckt dahinter eine Langzeitstudie, die Forscher dreier Universitäten im "Journal of Pediatrics" veröffentlicht haben.

Ungeduld ist ein schlechtes Zeichen

Sie legten in Deutschland 558 Kindern im Alter von 20 Monaten jeweils eine Rosine unter einem undurchsichtigen Becher vor. Gegessen werden durfte diese erst bei Erlaubnis der Forscher nach 60 Sekunden. Auf diese Weise wurde die Selbstkontrolle der Kinder gemessen.

Nach drei Proberunden wurden die Ergebnisse erfasst. Die Mehrheit der Kinder bestanden den Test nicht und griffen früher nach der Rosine.

Besseres Ergebnis der Geduldigen

Im Alter von acht Jahren wurden die Kinder nochmals getestet. Psychologen und Kinderärzten werteten das Verhalten der Kinder in verschiedenen Kategorien aus, auch die Fähigkeiten in Mathe, Lesen und Schreiben wurden berücksichtigt.

Forscher fanden dabei heraus, dass die Kinder, die im Alter von 20 Monaten den Test bestanden haben, mit acht Jahren ein durchschnittlich um 19 Prozent besseres Ergebnis erzielten.

Außerdem wurde ein Zusammenhang festgestellt zwischen dem Ergebnis und der Tatsache, ob es sich bei den Kindern um Frühgeburten handelte. Kinder, die sehr verfrüht zur Welt kamen, schnitten im Test schlechter ab und nahmen die Rosine vor der vorgegebenen Zeit.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite