POLITIK
20/11/2015 12:56 CET

Das ZDF wollte Kindern die Paris-Anschläge erklären - und sorgte für einen Eklat

ZDF

Die Kindersendung "Logo“ ist dafür bekannt, komplexe Sachverhalte verständlich zu machen. In den kurzen Nachrichtenbeiträgen für Kinder erklären die Macher meist mit großem Erfolg komplizierte Vorgänge aus der Welt.

Im Fall eines Beitrags zu den Pariser Attentaten ging das leider schief. Dort versuchte die Sendung zu erklären, warum gerade Frankreich so massiv vom Terror bedroht wird.

Um die Attentate von Paris zu erklären, setzte die Sendung in der Kolonialzeit an. "Die Franzosen nahmen sich in den Kolonien, was sie brauchen konnten, und die Bevölkerung wurde immer ärmer", so "Logo". Nach Ende der Kolonialzeit, erfährt man, seien viele der Menschen aus den Kolonien nach Frankreich gezogen. Doch viele von ihnen wären arbeitslos und unzufrieden. "Als einzige Hoffnung bleibt ihnen nur ihre Religion", schlussfolgert der Beitrag.

Das Problem: Die Sendung schlussfolgert, dass die Erinnerung an die Kolonialzeit die Terroristen antreibt. "Dazu kommt die Erinnerung an das, was die Franzosen früher in den Kolonien Schreckliches gemacht haben“, so die Stimme im Video. "Bei manchen geht die Wut so weit, dass sie im Namen ihrer Religion gewalttätig werden." Das klingt, als ob der Terrorismus von heute eine direkte Antwort auf die Kolonialzeit der Franzosen wäre – obwohl die meisten Attentäter selbst in Frankreich geboren worden sind.

Andere Terror-Ursachen werden komplett weggelassen. Die innerislamischen Zerwürfnisse, die amerikanischen Invasionen, die politische Lage in Syrien, die Rolle Saudi-Arabiens – all diese Faktoren wurden im Video schlicht nicht berücksichtigt. Auch dass Länder ohne koloniale Vergangenheit zur Zielfläche des Terrors werden, wird nicht angesprochen.

Nach harscher Kritik von allen Seiten hat das ZDF die Sendung jetzt offline genommen. Ein Sprecher sagte dem "Stern", dass der Beitrag überarbeitete und dann wieder online gestellt werde. Ob es der Kindersendung dieses Mal gelingt, die Komplexität des Terrorismus in 90 Sekunden zu packen? Wir werden sehen.

Terror in Paris: Das sagt der Vater des Drahtziehers von Paris

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite