NACHRICHTEN
20/11/2015 06:26 CET | Aktualisiert 20/11/2016 06:12 CET

Plötzlich werden Facebook-User ungewollt zu IS-Fans. Das ist der Grund

24.000 User  gaben dem IS ungewollt ein Like auf Facebook.
Screenshot/Facebook
24.000 User gaben dem IS ungewollt ein Like auf Facebook.

Facebook-Nutzer müssen aufpassen: Rund 24.000 Usern des sozialen Netzwerks gefällt derzeit angeblich eine Facebook-Seite der Terror-Organisation "Islamischer Staat". Das Titelbild ist die bekannte schwarze Flagge, dazu findet sich ein Wikipedia-Eintrag. Und die meisten Betroffenen können gar nichts dafür. Die Erklärung zu diesem Missverständnis findet sich in einem unauffälligen, hellblauen Kasten am rechten Rand.

Dort heißt es: "Diese Seite wurde automatisch anhand der Interessen der Facebook-Nutzer generiert und ist mit keiner Person im Zusammenhang mit diesem Thema verknüpft oder deren Eigentum." Heißt wohl: Die Nutzer sind meist unbemerkt Fans der Seite geworden, indem sie häufig Artikel oder Inhalte gesucht, geteilt oder mit "Gefällt mir" markiert haben, die sich mit dem "Islamischen Staat" beschäftigen. Facebook hat sich bisher nicht zu dem Thema geäußert.

Sehen Sie sich hier den Film "The Social Network" an

Lesenswert:

"Anschläge sind Zeichen für Schwäche": Muslimischer Moderator rechnet ab – und verrät die mächtigste Waffe des IS

In diesen Ländern leben Frauen am besten

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite