POLITIK
19/11/2015 08:08 CET | Aktualisiert 19/11/2015 10:07 CET

Wir haben Deutsche gefragt, ob sie Angst vor Terror im eigenen Land haben - das ist ihre überraschende Antwort

Spätestens mit den Anschlägen von Paris ist der Terror des Islamischen Staates (IS) in Europa angekommen. Die Absage des Spiels Deutschland-Niederlandespiel hat uns einmal mehr in Erinnerung gerufen, dass auch Deutschland Ziel eines Anschlags sein kann.

Doch wie gehen Menschen in Deutschland mit dieser Gefahr um? Fürchten sie sich vor Anschlägen im eigenen Land? Ist die Angst berechtigt? Die Huffington Post hat nachgefragt:

"Bis jetzt ist hier noch nichts passiert. Daher habe ich auch keine Angst", sagt ein junger Mann. "Wenn wir hätten angegriffen werden sollen, dann wäre das schon lange passiert", sagt ein anderer. So denken die meisten, mit denen wir auf der Straße gesprochen haben.

Manche gaben zu, nach den Anschlägen in Frankreich verunsichert zu sein. "In der ganzen Welt ist Terror aktuell", sagte ein Mann. "Manche stehen damit auf und gehen schlafen." Insgesamt fühlen sich die Menschen in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern also noch relativ sicher. Auch die Terrorwarnung in Hannover scheint das nicht geändert zu haben.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Dieser kleine Junge versteht, warum nur Frieden uns schützen kann

Hoffnung auf ein besseres Leben - Szenen aus syrischen Flüchtlingslager

Hier geht es zurück zur Startseite