WIRTSCHAFT
19/11/2015 10:52 CET | Aktualisiert 19/11/2015 12:46 CET

Diese Entdeckung eines Profi-Fußballers könnte die Welt verändern

dpa
Grund zur Freude: Mathieu Flamini hat eine Methode entwickelt, die unser Leben verändern könnte

Arsenal Londons Mittelfeldspieler Mathieu Flamini bewundern Fans vor allem für seine Leistungen im Fußball. Was bis jetzt keiner wusste: Der Franzose arbeitet seit Jahren an einem Projekt, das unser aller Leben verändern könnte.

Der Fußballer hat eine alternative Energieressource entdeckt, die Erdöl ersetzen könnte. Seit Jahren beschäftigt sich Flamini mit einem Stoff namens Lävulinsäure, ein Grundbaustein, von dem Experten sagen, dass er bald Erdöl ersetzen könnte.

Für das Projekt holte sich Flamini Experten an Bord. Bereits 2008 gründete er die Firma GFBiochemicals. Zusammen mit dem Polytechnischen Institut der Universität Mailand und der renommierten Wissenschaftlerin Anna Maria Raspoli Galletti forschten dort Experten an dem Wunderstoff.

Was Flaminis Firma entdeckte, könnte die Energiemarkt revolutionieren. Flaminis Mitarbeiter haben nämlich eine neue Methode entwickelt, wie Lävulinsäure kostengünstig produziert werden kann. Bisher war das Verfahren höchst komplex.

Sieben Jahre hielt der Fußballer sein Projekt geheim. Mittlerweile hat er sich das Verfahren patentieren lassen. Und das könnte ihm jede Menge Geld einbringen: Experten schätzen den Absatzmarkt für Lävulinsäure bereits jetzt auf 20 Milliarden Euro.

Flaminis Entdeckung ist eine kleine Revolution. Auch wenn Experten sein Verfahren noch nicht als hundertprozentig nachhaltig einschätzen, ist man sich einig: Flaminis Entdeckung könnte den Grundbaustein für eine grünere Zukunft legen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite