ENTERTAINMENT
17/11/2015 02:37 CET | Aktualisiert 17/11/2016 06:12 CET

Charlie Sheen ist HIV positiv - und doch gesund

Charlie Sheen plant eine private Enthüllung im Fernsehen
Spot On
Charlie Sheen plant eine private Enthüllung im Fernsehen

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

UPDATE: 17.44 Uhr - Charlie Sheen erzählt, wie er seine HIV-Erkrankung bemerkt hat

Schicksalsschlag - oder böse Gerüchte? Sicher ist nur: Skandalnudel Charlie Sheen (50, "Two And A Half Men") ist seit Montag einmal mehr das große Thema in den US-Medien.

Am Dienstagmittag deutscher Zeit hat es dann Charlie Sheen live in der "Today"-Show von NBC-Talkmaster Matt Lauer bestätigt: "Ich bin tatsächlich HIV positiv." Das berichtet auch "The Guardian".

Er wisse es seit vier Jahren, sagte Sheen in der TV-Show. "Es fing mit Kopfschmerzen und Schweißattacken in der Nacht an", sagte er. "Nach den ganzen Tests und all dem Mist war dann klar, was es ist." Er habe zwar auch anschließend ungeschützten Sex gehabt. "Aber es ist unmöglich, dass ich es weitergegeben habe." Er habe jedem Sexpartner vorher erzählt, dass er infiziert sei.

Sheen wurde erpresst

Sheen sagte auch, dass er erpresst worden sei. "Eine Prostituierte hat ein Foto von den Medikamenten gemacht und hinterher Geld gefordert." Er habe an mehrere Menschen gezahlt, "insgesamt muss das mehr als eine Million gewesen sein". Gefragt, ob er noch immer zahle, sagte Sheen: "Von heute an nicht mehr." Er mache es öffentlich, "um mich selbst aus diesem Gefängnis zu entlassen".

Sheen berichtete im Interview, er nehme seit seiner Diagnose HIV-Medikamente. Sein Arzt bestätigte, in seinem Blut sei HIV nicht mehr nachweisbar. Eine gut wirksame HIV-Therapie verhindert auch die Übertragung des Virus.

HIV heißt nicht Aids

In verschiedenen Medien war zu lesen, Sheen habe Aids. Das ist nicht zutreffend, er ist lediglich HIV-positiv. "Aids kann heute bei rechtzeitiger Behandlung der HIV-Infektion verhindert werden, Menschen mit HIV haben eine fast normale Lebenserwartung", betont DAH-Vorstand Manuel Izdebski. Sheens Arzt betonte auf NBC, Sheen sei gesund.

Zuvor hatte er bereits angekündigt eine "enthüllende persönliche Bekanntmachung zu tätigen, wie der Sender am Montag über Twitter erklärte. Worum es tatsächlich geht, wurde vorab nicht bekannt. NBC wollte sich die groß angekündigte Überraschung wohl nicht nehmen lassen.

Gerüchte über HIV-Infektion

Höchst brisant war die Mitteilung vor allem, weil das Magazin "National Enquirer" wenige Stunden zuvor ein bislang unbestätigtes Gerücht in die Welt gesetzt hatte: Die - nicht immer als seriös einzustufende - Publikation will zuvor jedoch erfahren haben, dass der Schauspieler sich mit HIV infiziert hat. Als Quelle nennt der "National Enquirer" unter anderem Sheens Ex-Frau Brooke Mueller (38). Bestätigt wurde der Bericht ungewöhnlicherweise von der US-Webseite "Gossip Cop" - einem Projekt, das sich eigentlich der Bekämpfung von frei erfundenem Klatsch und Tratsch widmet.

Unlängst hat Charlie Sheen einen Krankenhaus-Aufenthalt hinter sich gebracht - mehr erfahren Sie in diesem Video bei Clipfish

Stille auf Twitter

Der Wahrheitsgehalt der gravierenden Krankheits-Gerüchte hat sich mit Sheens Auftritt erwiesen. Bemerkenswerterweise hatte sich der Star in den vergangenen zwei Wochen nicht mehr auf Twitter zu Wort gemeldet. Am 2.11. hatte die Webseite "Radar Online" erstmals über einen HIV-Fall unter Hollywoods bekanntesten Stars geschrieben, allerdings keine Namen genannt.

Mit Material dpa

Lesenswert:

So schlimm wie HIV vor 40 Jahre: An dieser Krankheit können bis 2050 75 Millionen Menschen sterben

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite