LIFE
16/11/2015 07:05 CET | Aktualisiert 16/11/2015 07:07 CET

"Könnt ihr mir bitte helfen, Nick Alexander zu finden" - Frau sucht nach Paris-Attentat auf Twitter nach ihrem Freund

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

"Kann mir bitte jemand helfen, meinen Freund Nick Alexander zu finden? Er verkauft Merchandise-Artikel für Eagles of Death Metal.“

Mit diesen verzweifelten Worten suchte Polina Buckley am Freitagabend auf Twitter nach ihrem Freund, kurz nachdem sie von der Geiselnahme im Pariser Konzertsaal Bataclan gehört hatte.

Laut ihrem Twitter-Profil lebt Polina in New York, ihr Lebensgefährte Nick Alexander (36) ist Brite. Er begleitete die Rockband "Eagles of Death Metal“ auf ihrer Tour und organisierte den Verkauf von CDs, T-Shirts und anderen Band-Artikeln bei den Konzerten. Auch beim Auftritt der Band in Paris am Freitagabend war Nick dabei.


Die traurige Gewissheit

Die Lage in Paris war am Abend der Tat und auch am Tag danach noch sehr unübersichtlich. Viele Angehörige posteten online Fotos von ihren Lieben, um rauszufinden, wie es ihnen geht, ob sie noch am Leben sind. Ebenso Polina.

Am Samstag dann die traurige Gewissheit: Nick wurde bei dem Massaker im Bataclan getötet. Allerdings hat Polina die Nachricht nicht von den offiziellen Behörden bekommen, sondern von Details die online gepostet wurden.

Sie veröffentlichte einen herzzerreißenden Tweet:

"Du bist die Liebe meines Lebens und wirst es immer sein, Nick Alexander“

Als am darauffolgenden Tag der Tod ihres Freundes auch durch das Außenministerium bestätigt wurde, postete sie erneut eine Liebeserklärung.

"Schlaf gut, mein süßer Prinz, Nick Alexander“

Die Familie von Nick Alexander veröffentlichte ein Statement, in dem sie ihn als "jedermanns Freund" bezeichnen:

"Nick war nicht nur unser Bruder, Sohn und Onkel, er war jedermanns Freund - großzügig, lustig und loyal. Nick starb während er einen Beruf ausübte, den er geliebt hat und es ist tröstlich für uns, zu wissen, dass er von so vielen Freunden auf der ganzen Welt wertgeschätzt wurde. Danke für eure Anteilnahme und Respekt für unsere Familie in dieser schwierigen Zeit. Frieden und Licht."

Nick Alexander starb in den Armen seiner guten Freundin Helen Wilson, die mit ihm beim Konzert gearbeitet hat. Ihr wurde in beide Beine geschossen und sie versuchte vor Ort im Bataclan, Nick am Leben zu halten. Vergeblich.

In einem Interview mit dem "Telegraph" schildert sie die schrecklichen Minuten, in denen Nick erschossen wurde.

Auch der Musiker Cat Stevens, auf Twitter bekannt als Yussuf Islam, kannte Nick Alexander und drückte sein Bedauern über seinen Tod auf Twitter aus:

"Habe gerade gelesen, dass Nick Alexander in Paris getötet wurde. Er war unser Merchandiser auf der Tour letztes Jahr. Liebe und Beileid für seine Familie."

Kurz vor dem Anschlag: Schleicht hier einer der Killer ums Bataclan?

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite