LIFESTYLE
17/11/2015 11:49 CET

Arabische Künstler zeigen mit Kartoons ihre Gefühle für Paris

Arabische Kartoonisten teilen ihre Gefühle für die fürchterlichen Attacken, die am Wochenende in Paris stattfanden auf die Art mit, wie sie es am besten können: mit Karikaturen und Zeichnungen.

Sie trauern und sind bestürzt über die Anschläge, bei denen 131 Menschen sterben mussten. Dennoch sind sie ebenso Leidtragende in dieser Tragödie, da nicht zuletzt sie ihrer Religion wegen nun zum Sündenbock gemacht werden, der für den internationalen Terrorismus verantwortlich gemacht wird.

Der jordanische Kartoonist Osama Hajjaj stellte beispielsweise Frankreich als schöne Frau da, die weinend vor dem Eiffelturm auf die Knie sinkt.

Ein anderer Künstler stellte Paris - die Stadt des Lichts - als grell scheinenden Eiffelturm dar, hinter dem eine düstere Gestalt mit Bombengürtel lauert.

Auch eine iranische Zeitung bildete in einer Karikatur einen riesigen IS-Kämpfer ab, der mit einem Messer dem Eiffelturm an die Kehle geht.

Andere Karikaturen äußern neben ihren Mitleidsbekundungen außerdem Kritik gegenüber der westlichen Welt, die aufgrund der Anschläge Paris in allgemeiner Trauer versinkt, für die Opfer von Terrorismus fernab der westlichen Welt jedoch wenig Mitleid übrig zu haben scheint.

So stellt diese Karikatur einen Mann, betitelt als "Internationale Gemeinschaft" dar, der um einen Verletzen trauert, der den Schriftzug Frankreich trägt, während ein ebenso verletzter Mann hinter ihm, der als Syrien identifiziert wird, keinerlei Beachtung findet.

Die gleiche Botschaft vermittelt diese Karikatur des arabischen Kartoonisten Ala al-Luqta, der einen reichen Mann der westlichen Welt zeigt, der über einen Pfeil in seinem Rücken weint, während ein Palästinenser, in dessen Rücken unzählige Pfeile stecken, hinter ihm ein Schild hochhält, auf dem steht "Wir sind gegen die Terroranschläge in Paris".

Der Kartoonist Carlos Latuff kritisiert mit seiner Karikatur die Außenpolitik Frankreichs. Der Titel: "Hollandes explosive Außenpolitik":

Das wissen wir derzeit über die Attentäter von Paris

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite