POLITIK
13/11/2015 17:15 CET | Aktualisiert 17/11/2015 06:59 CET

Angst vor Terror: Belgien sagt Länderspiel ab (NEWS-BLOG)

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

  • Bei sechs Terroranschlägen sind in Paris und dem Vorort Saint-Denis am Freitagabend 132 Menschen gestorben, über 350 weitere wurden verletzt. Die meisten Toten gab es in der Konzerthalle Bataclan.
  • Sieben Terroristen starben. Einer wurde von der Polizei erschossen, sechs sprengten sich in die Luft. Zunächst war von acht getöteten Angreifern die Rede gewesen.
  • Frankreichs Präsident François Hollande rief am Freitagabend den Ausnahmezustand für das ganze Land aus. Er sprach von "bisher nie dagewesenen Terrorangriffen". Er machte am Samstag die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verantwortlich und sprach von einem "Kriegsakt".
  • Der IS bekannte sich in einer zunächst nicht verifizierbaren Erklärung im Internet zu den Anschlägen und kündigte weiteren Terror an.

Alle Entwicklungen im News-Blog:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite