LIFESTYLE
13/11/2015 08:42 CET | Aktualisiert 13/11/2015 13:17 CET

"Smombie" ist das Jugendwort 2015

vadimguzhva via Getty Images
Das Jugendwort 2015 ist gewählt worden

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

"Smombie" wurde zum "Jugendwort des Jahres" gekürt. Das entschied eine Jury des Langenscheidt Verlages am Freitag in München. "Smombie" ist aus den Wörtern Smartphone und Zombie zusammengesetzt und beschreibt jemanden, der von seiner Umwelt nichts mehr mitbekommt, weil er nur noch auf sein Smartphone starrt.

Die Entscheidung für das Wort war nicht unbedingt abzusehen. In einer Online-Abstimmung hatte das Verb "merkeln" vorne gelegen. "Merkeln" heißt soviel wie "nichts tun, keine Entscheidung treffen, keine Äußerung von sich geben". Jedoch hat die Jury am Ende das letzte Wort. Und so verwies "Smombie" das Wort „Earthporn“ auf den zweiten Platz. Übrigens: "Earthporn" bedeutet so viel wie „eine schöne Landschaft“.

Bereits zum neunten Mal rief der Langenscheidt-Verlag zur Wahl des Jugendworts des Jahres auf. Unter www.jugendwort.de konnten User über die Top 30 der Jugendwörter online abstimmen. "Die Kriterien für die Top 30 sind sprachliche Kreativität, Originalität, Verbreitungsgrad des Wortes sowie gesellschaftliche oder kulturelle Ereignisse, die die Sprache der Jugendlichen beeinflussen", so der Verlag.

Eine Jury fällte aber letztlich die Entscheidung, welche der im Netz-Voting am häufigsten angeklickten Neuschöpfungen zum Jugendwort gekürt wird. Im vergangenen Jahr wurde mit "Läuft bei dir" ein Satz zum Jugendwort gekürt.

Mit Material der dpa

Video:Sprache: 15 Worte, die wir leider nicht mehr benutzen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite