ENTERTAINMENT
13/11/2015 04:04 CET | Aktualisiert 13/11/2016 06:12 CET

Hat Britney Spears ihr Stöhnen geklaut?

Matt Sayles/Invision/AP
Britney Spears Plattenfirma hat eine kuriose Klage am Hals.

Wer stöhnt denn da dieses "uhh" und "oh yeah" in Britney Spears' Song "Piece of Me"? Stammt das Stöhnen von Spears (33)? Oder war da ein Double am Werk?

Noch im Mai 2015 hatte Kirk Rothrum, Besitzer der Sample-Bibliothek "bangin-beats.com", Spears' Plattenfirma Sony Music verklagt, weil er glaubt, dass eben jene dahingehauchten Passagen aus seiner Sammlung stammten - er dafür aber nie einen Cent gesehen habe. Jetzt wurde die Klage zurückgenommen, wie das US-Portal "TMZ" berichtet.

Demnach gebe Rothrum vorerst auf, denn der bisherige Prozess habe ihn eine beachtliche Summe gekostet. Laut einem Inside hat sich Rothrum zu diesem Schritt entschieden, weil er es leid gewesen sei, Geld zu verschwenden. Zwar bestünde eine Chance, dass die Klage erneut eingereicht werden könnte, es sei aber unwahrscheinlich, dass dies so schnell geschehe.

Zweifelsfrei werden wir wohl nie erfahren, ob die heißen Stöhner im Spears-Hit von der Sängerin selbst stammen oder geklaut wurden, wie Rothrum beklagt.

Bei Clipfish sehen Sie das Video zum Song "Piece of Me", um den es in der Klage ging

Lesenswert:

Video: Kevin Federline packt aus: So war seine Ehe mit Britney Spears

Die erfolgreichsten Kinder-Stars damals und heute

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite