LIFE
11/11/2015 11:01 CET

Eine Frau wurde zu Hause verprügelt. Dann kamen diese Kerle

Eine Frau fürchtete um ihr Leben. Um ihr zu helfen, hatten diese Kerle eine Idee
Screenshot Facebook
Eine Frau fürchtete um ihr Leben. Um ihr zu helfen, hatten diese Kerle eine Idee

Diesen einen Anruf wird Aaron Steed nie vergessen. "Ich konnte die blanke Verzweiflung, Angst und Panik durch das Telefon hören", sagte er in einem Interview mit "Upworthy".

"Mein Bruder und ich wussten, dass wir sofort losmussten und so schnell wie möglich zu ihr fahren. Dafür Geld zu nehmen, wäre uns gar nicht in den Sinn gekommen."

Aaron und sein Bruder Evan fackelten also nicht lang und halfen einer Frau, die verzweifelt versuchte, aus einer gewalttätigen Beziehung zu flüchten, bei ihrem Umzug.

Doch das war nur der Beginn. Die beiden Kraftprotze gründeten kurze Zeit später sogar ein Unternehmen, die Meathead Movers (dt. in diesem Zusammenhang: Kraftprotze Umzugshelfer). Mit ihrer Firma knüpften die Steed-Brüder dann Partnerschaften mit regionalen Frauenhäusern und konnten so sichere Umzüge für Opfer häuslicher Gewalt anbieten.

Die Meathead Movers begannen aber auch, Kontakte zu anderen Firmen herzustellen. Ihre Mission: Unternehmen zu bewegen, sich mit ihren ganz speziellen Kompetenzen für Menschen in solch schwierigen Situationen einzusetzen. Mehr als 80 Unternehmen haben ihre Unterstützung bereits zugesagt.

Aaron Steed möchte aber nicht nur Menschen dabei helfen, aus gewalttätigen Situationen zu fliehen. Er möchte auch seinen Mitarbeitern, zumeist junge Sportstudenten, zeigen, dass häusliche Gewalt überall droht. Auch in scheinbar perfekten Heimen.

Today our founders(Steed Brothers) and C.O.O.(Landon Torgerson) suited up for a 9man moving job! Rumor has it, and...

Posted by Meathead Movers on Saturday, 9 May 2015


Kampagne gegen häusliche Gewalt: Dieser schwarze Punkt kann Leben retten

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite