POLITIK
10/11/2015 12:24 CET | Aktualisiert 10/11/2015 14:47 CET

So verändert sich die Welt, wenn am 11. Dezember die falsche Entscheidung getroffen wird

Demnächst werden Politiker wieder einmal über unsere Zukunft entscheiden. Das tun sie ständig, sagt man zwar so. Aber diesmal geht es wirklich darum, wie unsere Zukunft aussehen wird. Wie unsere Welt aussehen wird.

Die Entscheidung fällt auf der Weltklimakonferenz vom 30. November bis zum 11. Dezember in Paris .

Das Ziel ist, den weltweiten Anstieg der Durchschnittstemperaturen aufzuhalten. Alle bisherigen – überschaubaren – Maßnahmen reichen dazu aber nicht aus. Bei der Konferenz geht es darum, dass die Staaten sich verpflichten, die globale Erwärmung bis zum Jahr 2100 auf zwei Grad Celsius zu begrenzen. Dafür müssten sie die Emission von Treibhausgasen erheblich senken. Das bedeutet: weniger Abgase, weniger Smog.

Ob das gelingt, ist mehr als fraglich. Bislang stehen einige Staaten einer Lösung des Problems im Weg. Zu den größten Luftverschmutzern gehören China, die USA, Indien und Russland.

Und was bedeutet das für uns? Steigt die weltweite Temperatur, steigt auch der Meeresspiegel – was sich zuerst an Küstenstädten bemerkbar machen wird. Was auf dem Spiel steht, zeigen die folgenden Bilder einiger solcher Städte.

Per Schieberegler lassen sie sich in zwei Kategorien teilen. Die eine zeigt, wie die Städte aussehen werden, wenn wir weitermachen wie bisher. Wenn die Politiker in Paris bis zum 11. Dezember keine gute Entscheidung getroffen haben. Dann geht das amerikanische Forschungsinstitut Climate Central von einer Temperatursteigerung um vier Grad Celsius aus.

Wie Teile der Welt aussehen, wenn die Politiker eine gute Entscheidung treffen, zeigt die andere Kategorie der Bilder. Wenn es tatsächlich gelingen sollte, die globale Erwärmung bis zum Jahr 2100 auf zwei Grad Celsius zu begrenzen.

New York (USA):

Durban (Südafrika):

London (Großbritannien):

Shanghai (China):

Mumbai (Indien):

Sydney (Australien):

Rio (Brasilien):

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.


Revolution der Wasserversorgung: Sie werden nicht glauben, was diese Frau hier gerade isst

Hier geht es zurück zur Startseite