ENTERTAINMENT
10/11/2015 11:35 CET | Aktualisiert 10/11/2016 06:12 CET

David Bowie enttäuscht Erfolgs-Regisseur Danny Boyle

Danny Boyle ist enttäuscht darüber, dass David Bowie ihm die Rechte zu seiner Musik verweigerte

Regisseur Danny Boyle (59, "Slumdog Millionär") offenbart seine große Enttäuschung über ein geplatztes Film-Projekt über David Bowie, an dem er gemeinsam mit Frank Cottrell Boyce schrieb. Im Gespräch mit der britischen "Radio Times" gibt er zu, wie sehr er "in Trauer" über Bowies Absage sei. Der Sänger habe ihm die Rechte für seine Musik verweigert.

Boyle, der 2009 für "Slumdog Millionär" mit einem Oscar für die beste Regie ausgezeichnet wurde, ließ sich aber nicht unterkriegen. Die Absage habe ihn nur noch mehr dazu entschlossen, seinen neuesten Film "Steve Jobs" zum Erfolg zu machen. Damit habe er die Lücke in seinem Herzen gefüllt, die Bowies Ablehnung hinterlassen hatte.

Sehen Sie hier den Trailer zu Danny Boyles neuestem Film "Steve Jobs"